| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Fünf Künstler stellen gemeinsam ihre Werke aus

Korschenbroich. Unter dem Motto "Ist das Kunst oder kann das weg?" waren Werke etwa aus früheren Schaffensjahren zu sehen.

"Ist das Kunst oder kann das weg?": Diese Frage stellten gestern fünf Kunstschaffende in der Kunst- und Fotowerkstatt von Hilla Baecker. Sie, aber auch Gerda Feiertag, Renate und Günter Freyhöfer sowie Rosita Werner-Schacht boten Werke feil, um Platz in ihren Ateliers zu schaffen für Neues.

Rosita Werner-Schacht aus Willich hatte sehr plakative Bilder aussortiert. Auf einem ist ein nachdenklicher Joseph Beuys zu sehen. Mit dabei: Bilder der Violett-Phase wie eine moderne Version der Gottesmutter mit dem Jesuskind. Die 47-Jährige vermarktet ihre Bilder und die Werke anderer Hobbykünstler sonst über ihre Internetgalerie "Starke Bilder". Renate Freyhöfer (66) aus Kaarst hat ebenso wie Rosita Werner-Schacht Malunterricht bei der Neusser Künstlerin Veronika Roder bekommen - und bei Renate Linnemeier. Als Vorlage für ihre Bilder dienen oft eigene Fotografien. Die Steuerberaterin zeigte gestern etwa Ausschnitte von Blüten, gemalt mit Pastellkreide. Ein Hingucker: Das Bild "Rotes Sofa mit Aussicht". Ehemann Günter (67) arbeitet experimentell. Er lässt sich nicht auf einen Stil festlegen. Gern trägt er Acrylfarbe mit einem Maurerspachtel auf und entwickelt später mit Pastellölkreide Motive aus dem abstrakten Bildgrund. Er trennte sich von Arbeiten aus seiner Findungsphase als Hobbykünstler.

Gerda Feiertag (69) aus Korschenbroich ist Schülerin der vor drei Jahren verstorbenen Kaarster Künstlerin Marwine Neumeyer. Sie beweist als Malerin beachtliches Talent. "Die beiden Hexen von der Kaffeefahrt" ist ebenso gekonnt wie das Bild mit der Frau im roten Kleid. Auch Landschaftsmalerei ist ihr Ding. Die neuen Arbeiten wird Gerda Feiertag ab April am selben Ort ausstellen. Eine Szene in einem Café im Edward-Hopper-Stil macht Lust auf die neuen Bilder.

Auch Hilla Baecker zeigt in ihren Räumen am 1. April neue Fotos. Gestern war alles von gestern und vorgestern im Ausverkauf, darunter Impressionen vom Düsseldorfer Medienhafen - dieses stark bearbeitete Foto wirkt nicht nur auf den ersten Blick wie Malerei. Blumen, gern im Kontext mit Details alter Häuser, standen ebenso zum Verkauf für kleines Geld wie Fotografie mit hohem Romantikfaktor.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Fünf Künstler stellen gemeinsam ihre Werke aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.