| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Fünf Verletzte bei Küchenbrand in Klinik

Korschenbroich: Fünf Verletzte bei Küchenbrand in Klinik
40 Wehrleute von vier Einheiten und die Drehleiter aus Glehn waren beim Küchenbrand im Einsatz. FOTO: RP
Korschenbroich. Ein Dampfgar-Gerät löste den Einsatz aus. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit vier Einheiten aus. Von Christian Lingen

Ein Kurzschluss in einem Dampfgar-Gerät in der Küche der Niederrhein-Klinik in Korschenbroich forderte gestern Mittag fünf Verletzte. Gegen 11.23 Uhr wurde der Brand von den Mitarbeitern der Küche bemerkt. Nachdem die Mitarbeiter der Küche den Raum verlassen hatten, hat die Küchenleiterin der Brand mit einem Feuerlöscher gelöscht und anschließend die Feuerwehr alarmiert. Die rückte schließlich mit einem Großaufgebot aus. Im Einsatz waren 40 Wehrleute der vier Einheiten aus Korschenbroich, Kleinenbroich, Herrenshoff und Pesch. Zur Unterstützung wurden zusätzlich die Drehleiter aus Glehn und der Einsatzleitwagen des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes angefordert.

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute stand das Gerät zwar nicht mehr in Flammen, dennoch musste es ausgebaut und von der Feuerwehr mit einem Kleinlöschgerät endgültig abgelöscht werden. Danach wurde die verrauchte Klinikküche von der Feuerwehr mit speziellen Gebläsen belüftet und vom entstandenen Rauch befreit. Die betroffenen Mitarbeiter der Küche wurden vor Ort von einem Notarzt untersucht. Fünf Mitarbeiter der Klinik erlitten nach Angaben der Feuerwehr eine Rauchgasverletzung und wurden zur Behandlung in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Die Patienten und Mitarbeiter anderer Bereiche der Niederrhein-Klinik waren von dem Brand in der Krankenhausküche nicht betroffen. "Der entstandene Sachschaden hält sich in Grenzen", erklärte Krankenhaussprecherin Catharina Tismer gestern Nachmittag. Für die Zeit des Feuerwehreinsatzes war die Regentenstraße vor der Niederrhein-Klinik für den Verkehr gesperrt.

Als die Feuerwehr eintraf, war das verursachende Gerät bereits gelöscht. FOTO: RP

Damit die Patienten der Niederrein-Klinik trotz des Brandes in der Küche ihr Mittagessen erhalten konnten, hat das zum Unternehmensverbund der St. Augustinus-Kliniken gehörende Johanna-Etienne-Krankenhaus die Speisenversorgung übernommen. Wie lange die Küche der Niederrhein-Klinik nicht nutzbar sein wird, steht derzeit noch nicht genau fest. "Bis zum Ende der Woche soll der Regelbetrieb in der Küche aber wieder aufgenommen werden", sagt die Krankenhaussprecherin.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Fünf Verletzte bei Küchenbrand in Klinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.