| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Gasthof wird zum Hotel mit Restaurant

Korschenbroich: Gasthof wird zum Hotel mit Restaurant
Nach 148 Jahren wird der Traditionsbetrieb entkernt und in Teilen abgerissen. Das alte Gasthaus und der Platanengarten bleiben aber erhalten. FOTO: R. Wiedner-Runo
Korschenbroich. Die Pescher Traditionsgaststätte Deuss wird aktuell entkernt. Mit den Um- und Anbauten will der Investor schon im Herbst beginnen. Von Ruth Wiedner-Runo

Noch macht alles einen eher trostlosen Eindruck: In der Traditionsgaststätte Deuss gingen nach 148 Jahren im vergangenen Herbst die Lichter aus. Aber nicht für immer. Bereits im Oktober 2018 soll im Pescher Ortskern wieder Gastronomie den Ton angeben. Geplant sind ein Restaurant, ein Brauerei-Ausschank mit großem Biergarten und ein Hotelbetrieb mit 30 Zimmern. Die Investition für Grundstück, Abriss, Sanierung und Hotelneubau liegt bei gut vier Millionen Euro.

"Wir haben alles gut durchgetaktet. Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, können wir unseren Zeitplan mit 16 Monaten einhalten", sagt der Korschenbroicher Architekt Joachim Hein. Der Investor, die Stoffel-Vermögensverwaltung (SVV), hat Hein mit der kompletten Planung betraut.

Seit einigen Tagen gibt Sascha Kohnen von der HMG-Abbruch GmbH auf dem Deuss-Areal den Ton an. Jeden Morgen reist er mit sieben Kollegen aus Nettetal an, um das Gebäude zu entkernen. Die ersten Anbauten sind bereits eingerissen, die Dächer abgedeckt, die Kegelbahn und der Schießstand abgebaut. Noch in dieser Woche will Kohnen mit dem Abriss beginnen. "Wir warten noch auf die Genehmigung aus dem Rathaus", erklärt Joachim Hein bei einem Rundgang über das Gelände. "Die Genehmigung sollte aber heute oder morgen eintreffen." Obschon Hein die mündliche Zusage aus dem Rathaus hat, will er die Post des Beigeordneten Georg Onkelbach abwarten. "Die Genehmigung ist heute in die Post gegangen", bestätigte Onkelbach gestern auf Anfrage. Der Planungsausschuss wird sich dann am 27. Juni nochmals mit dem neuen Bebauungsplan für den Pescher Ortskern befassen. Onkelbach zum weiteren Zeitplan: "Es folgt die Offenlegung und der B-Plan ist Mitte Oktober rechtskräftig." Danach könnte die SVV mit der Baugenehmigung rechnen. Für Onkelbach ist das Projekt nicht nur attraktiv, für ihn ist es auch ein Gewinn für Pesch. "Wir wären froh, wenn dort wieder ein Gastronomie-Betrieb entstehen würde." Für Joachim Hein ist der Zeitplan nur eine Frage der Politik: "Sie entscheidet. Wir arbeiten parallel zur Offenlegung und zur ausstehenden Baugenehmigung." Schließlich will der Investor keine unnötige Zeit verlieren.

Nach dem Teilabriss - dazu benötigt das Abbruchunternehmen vier Wochen - hofft Hein, mit der Sanierung des früheren Gasthofes durchstarten zu können. "Das alte Fachwerk wird erhalten. Dort soll ein Restaurant entstehen, in den früheren Saal kommt ein Brauerei-Ausschank mit Zugang zu dem Platanengarten. "Der Garten mit seinem alten Baumbestand ist schließlich ein Highlight der Anlage", sagt Hein. Zeitgleich wird auf dem früheren Parkplatz entlang der Kleinenbroicher Straße ein zweigeschossiger Hotel-Komplex errichtet werden. "Vier Sterne sind geplant", sagt Hein. Erste Betreiber-Anfragen für Hotel und Restaurant gibt es bereits.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Gasthof wird zum Hotel mit Restaurant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.