| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Geburtstagskind Lucas hofft auf Preis für seine schönste Taube

Korschenbroich. Der Sechsjährige nimmt am Wochenende erstmals an der Rassegeflügelausstellung des Korschenbroicher Zuchtvereins teil. Von Rudolf Barnholt

Heute vor sechs Jahren kam Lucas Philippen zur Welt - genau an dem Tag, als sein Vater Dirk sich auf die Ausstellung des Rassegeflügel-Zuchtvereins Korschenbroich vorbereitete, die Tiere, die er dort präsentieren wollte, aussuchte. Die Rassegeflügelausstellung war in der Folge dann auch jedes Jahr das große Thema, wenn der kleine Lucas seinen Geburtstag feierte. Wer nun denkt, der Junge hätte vor diesem Hintergrund eine Abneigung gegenüber dem schönen Federvieh entwickelt, der irrt gewaltig - das Gegenteil ist der Fall.

Der Sechsjährige wird am Wochenende in der Turnhalle der Andreasschule nicht ohne Stolz erste Zuchterfolge zeigen. Er ist hoch motiviert, hat er doch vor einer Woche von der 27. Internationalen Maas-Schwalm-Nette-Rassegeflügelschau in Elmpt seinen ersten glänzenden Pokal mit nach Hause gebracht.

"Früher haben wir seinen Geburtstag wegen der Geflügelausstellung immer nachträglich gefeiert", erzählt Mutter Steffi. Heute sieht der Geburtstag von Lucas so aus: Vormittags feiert er mit Freunden in der "Käfer-Gruppe" seiner Kita, mittags wird er abgeholt, dann wird im Kreise der Familie gefeiert. Und die Ausstellung haben die drei Philippen-Männer Lucas, Jonas (8) und Dirk (46) natürlich auch im Blick, schließlich müssen die Tiere in die zum Ausstellungsraum umfunktionierte Turnhalle der Andreas-Grundschule gebracht werden.

"Was die Geflügelzucht betrifft, ist Lucas mittlerweile ehrgeiziger als ich", sagt sein Vater. Dirk Philippen hat sich diesem Hobby verschrieben, als er fünf oder sechs Jahre alt war. "Ich bin aber erst spät in den Verein eingetreten", erklärt Dirk Philippen, der den kleinen Lucas immer wieder motivieren muss: "Er investiert je nach Lust und Laune mal eine halbe, mal eine ganze Stunde Zeit, und manchmal hat er auch keine Lust, muss dann überredet werden."

Der Vater gibt seinen Söhnen immer wechselnde Tiere für die Zucht, damit es ihnen nicht so schnell langweilig wird. Ein Beispiel: Auf der Ausstellung in Büttgen im November letzten Jahres war der kleine Lucas mit einer Gans vertreten, während er jetzt Tauben der Rasse "Kölner Tümmler in Weiß" ausstellt. Dabei hat der Vater folgendes festgestellt: "Es zeichnet sich ab, dass Lucas mehr der Hühner-Typ ist und Jonas, der jetzt auch ausstellt, der Tauben-Typ ist."

Junge Geflügelzüchter ticken nicht viel anders als Gleichaltrige ohne dieses Hobby: Auch Lucas greift in seiner Freizeit gerne zur Spielkonsole und spielt mit Legosteinen. Seine Eltern achten aber darauf, dass er nicht zu viel Zeit am PC verbringt. Sie freuen sich, dass sich ihre beiden Söhne mit den Tieren befassen und so schon früh lernen, Verantwortung zu übernehmen. Lucas wird morgen bei der Produktion des Ausstellungskatalogs und am Sonntag beim Abbauen mithelfen.

Und wie reagieren Freunde auf die Freude an der Geflügelzucht? "Sie finden es total klasse, einige seiner Freunde aus dem Kindergarten, wenn auch nicht sehr viele, werden auch mit ihren Eltern zur Ausstellung kommen", sagt Dirk Philippen. Und junge Besucher sind erfahrungsgemäß eher eine Rarität.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Geburtstagskind Lucas hofft auf Preis für seine schönste Taube


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.