| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Gertrud und Wilhelm Derichs feiern Diamanthochzeit

Korschenbroich. Heute feiern Gertrud und Wilhelm Derichs in Kleinenbroich ihre Diamantene Hochzeit. Begonnen hatte alles mit einem Anzug: Wilhelm Derichs (83) aus Mönchengladbach interessierte sich für ein gebrauchtes Kleidungsstück, das in Kleinenbroich angeboten wurde und das er dort anprobierte. Das war der Anzug des verstorbenen Bruders von Gertrud Derichs. Sie war damals erst 15 Jahre jung.

Der Anzug passte zwar nicht, aber Wilhelm Derichs hatte spontan Gefallen gefunden an der jungen Frau. Später beim Tanz in der Gaststätte Kohlen kam sich das Paar näher. Und ab 1950 sahen sie sich regelmäßig am Arbeitsplatz: Wilhelm Derichs war Wollmacher bei Irmen, seine Frau Kunststopferin. Die Jubilare verreisten gern an die Nordsee und mindestens genauso gerne in die Berge. Sie haben einen Sohn - der 55-Jährige lebt mit seiner Frau und der 26 Jahre alten Enkeltochter in Gladbach. Regelmäßig schauen sie in Kleinenbroich vorbei.

Wilhelm Derichs war früher ein sehr sportlicher Mann, der 13 Mal das Deutsche Sportabzeichen ablegte. 1969 hörte er bei Irmen auf und wechselte als Zuschneider zu einem Betrieb in Kleinenbroich. Seit 66 Jahren gehört er der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Kleinenbroich an.

Den Jubilaren geht es noch vergleichsweise gut. Seine Frau (81) ist immerhin noch so fit, dass sie den Garten in Schuss halten kann. Gefeiert wird die Diamantene Hochzeit im engsten Familienkreis.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Gertrud und Wilhelm Derichs feiern Diamanthochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.