| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Girls' und Boys' Day der Hochschule

Korschenbroich. Mädchen sollen MINT-Berufe, Jungen das Fach Textiltechnik kennenlernen.

Noch immer gibt es viele Geschlechterklischees, wenn es um die Studienwahl geht. Mädchen wollen Textil- und Bekleidungstechnik studieren, Jungs lieber Maschinenbau. Die Hochschule Niederrhein nimmt am 26. April am Girls' Day und auch wieder am Boys' Day teil. An den bundesweiten Aktionstagen bekommen Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse die Gelegenheit, Studiengänge kennenzulernen, in denen Frauen oder Männer selten vertreten sind. "Wir wollen mehr junge Frauen für einen MINT-Studiengang begeistern", sagt Beate Brungs von der Hochschule Niederrhein. Denn vielen Mädchen sind die Inhalte in den beruflichen Berufsfeldern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik zu wenig bekannt.

Die Schülerinnen können zum Beispiel am Fachbereich Chemie erleben, wie Ermittler in Krimiserien auf mikrobiologische und chemische Spurensuche am Tatort gehen. Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften lernen die Mädchen mit dem Einstiegscomputer Calliope mini, einem speziell für den leichten Einstieg entwickelten Mini-Computer, das Programmieren. Denise Otto und Regina Husberg, Masterstudentinnen der Wirtschaftsinformatik, haben für bis zu zwölf Mädchen ab der achten Klasse ein spannendes Vormittags-Programm zusammengestellt: geheime Nachrichten schicken, ein Spiel programmieren, messen, ob den Blumen gut geht und einiges mehr.

Das Besondere am Calliope mini ist: Vom Auspacken bis zum Starten des ersten Programms dauert es 45 Sekunden. Das kleine, knuddelige Gerät bringt gleich alles mit, was man für den Einstieg in Internet of Things (IoT) braucht: Leuchtdioden, Lautsprecher, Mikrofon, Bluetooth, Schüttelsensor.

"Dahinter steckt die Idee, dass lebensweltliche Problemstellungen wie Kommunikation zwischen Menschen oder Pflanzenbewässerung ausschlaggebend sind und nicht blanke Technik" erläutert Prof. Claus Brell, Initiator des Calliope-Events.

"Programmieren muss praktische Probleme lösen, einfach sein und schnell gehen. Wie das funktioniert und dass das Spaß macht, zeigen wir". Im Idealfall führt der Girls' Day dazu, dass sich Mädchen vorstellen können, Wirtschaftsinformatik zu studieren.

Auch für den Boys' Day gibt es einige tolle Aktionen. "Der Anteil der Studenten am Fachbereichen Textil- und Bekleidungstechnik liegt bei 17,3 Prozent. Daher bietet die Gleichstellung in diesem Jahr ein Programm für Jungs an", sagt Beate Brungs. Denn entgegen der weit verbreiteten Meinung beschäftigt man sich am Fachbereich nicht nur mit Kleidung, Heimtextilien und Mode, sondern mit der gesamten Prozesskette "Von der Faser zum Produkt".

Das gesamte Programm des Aktionstages findet man unter www.hs-niederrhein.de/gleichstellung/girls-day (beziehungsweise boys-day)

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Girls' und Boys' Day der Hochschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.