| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Gladbacher Bank vor Eröffnung

Korschenbroich: Gladbacher Bank vor Eröffnung
Neue Optik im Ortskern: Mit dem Rundbau setzt die Gladbacher Bank optisch schon jetzt ein Zeichen. Neukunden-Werbung steht ab Oktober für Markus Biermann, Hans-Peter Ulepic und Heinz-Josef Born (v.l.) ganz vorn an FOTO: Ilgner
Korschenbroich. Der Neubau im Ortskern ist fast fertig: Endspurt heißt es für den Innenausbau. Von Ruth Wiedner

Dort, wo über viele Jahre hinweg eine hubbelige Asphaltfläche mit einem Marktstand die Optik dominierte, zieht jetzt ein markanter Rundbau die Blicke der Passanten auf sich. Noch geben die Handwerker auf der Baustelle den Ton an. "Aber nicht mehr lange", freut sich Markus Biermann (42). Der gelernte Betriebswirt, seit Jahresanfang bei der Gladbacher Bank unter Vertrag, will Mitte September das Kommando in der neuen Niederlassung übernehmen. "Wir brauchen dann noch zwei Wochen, um wirklich durchstarten zu können - eine Woche für die Möbel und eine Woche für die Technik." Die EDV ist Vorstandssprecher Hans-Peter Ulepic besonders wichtig: "Ohne Probelauf geht hier gar nichts."

Für den Bauleiter ist das kein Problem. "Wir liegen gut im Zeitplan, wir räumen das Feld rechtzeitig", versicherte Wolfgang Jennissen vom Architekturbüro Fritz Otten gestern bei der Baustellenbegehung. Damit steht auch der Zeitplan: Die neue Niederlassung der Gladbacher Bank soll am Montag, 5. Oktober, offiziell eröffnen. Eine Feierstunde für geladene Gäste ist bereits für Freitag, 2. Oktober, vorgesehen.

Von dem Zeitplan lässt sich Hans-Peter Ulepic auch beim Blick zur Deckenkonstruktion nicht abbringen. Dort baumeln noch meterweise dicke Kabelstränge unsortiert aus der schmucken Verkleidung. Überhaupt sind er und sein Vorstandskollege Heinz-Josef Born guter Dinge. "Wir wollen am neuen Standort Korschenbroich Markt machen", lautet die klare Ansage. "Wir sind kein billiger Jakob. Wir bieten hohe Kompetenz und vorbildlichen Service zu marktgerechten Konditionen in einem modernen Umfeld."

Bereits seit Baubeginn beobachtet Ulepic eine steigende Nachfrage. Die Zahl der Neukunden will er im Vorfeld noch nicht beziffern. Doch er freut sich - wie auch der aus Glehn stammende Niederlassungsleiter Markus Biermann - über jede positive Bewegung. Erst zum Wochenbeginn hatte Ulepic sechs neue Azubis in der Hauptstelle begrüßt - darunter auch Kai Herzog aus Korschenbroich: "Der angehende Bankkaufmann hat schon zwei Freunde als Kunden gewonnen."

In dem zweigeschossigen Rundbau wird das elfköpfige Team um Biermann und seinen Stellvertreter Josef Schnock den Kunden einen Vollservice anbieten. "Wir nutzen die Räume auch für unsere Immobilien-Tochter, die wir gemeinsam mit der Volksbank betreiben", so Ulepic. Zudem werden an der Hindenburgstraße in Korschenbroich auch ein Bauspar-Berater und ein Versicherungs-Agent ihre Büros beziehen. In dem 3,5-Millionen-Euro-Komplex gibt's auch Platz für Ehrenamtler. "Wir wollen Gastgeber sein für die Vereine", sagt Ulepic mit dem Hinweis auf einen Veranstaltungsraum für 60 Personen.

Mit der Eröffnung in Korschenbroich wird die bisherige Geschäftsstelle in Steinhausen zu einer Automatenstelle.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Gladbacher Bank vor Eröffnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.