| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Glehn hat endlich wieder ein Königspaar

Korschenbroich. Christoph und Anne Lipgens wurden von den Schützen gefeiert. Ihre Minister reisten aus Stuttgart zum Fest an.

"Wunderbar, wunderbar" oder "Du weißt, ich liebe das Leben": Die Band "Soundconvoy" spielte die Songs, die das Lebensgefühl der Glehner Schützen kurz vor der Königskrönung im Festzelt widerspiegelten. Nach einem Jahr ohne Schützenkönig zog am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr ein Königsgefolge ins Zelt ein, das ebenso strahlend war wie das Wetter in den vergangenen Tagen - und das von den Schützen bejubelt wurde. Für Schützenkönig Christoph Lipgens (48) hat dieses Jahr einiges zu bieten: Erst die Hochzeit im April, jetzt die Königswürde. Seine Anne hatte er vor drei Jahren auf dem Korschenbroicher Schützenfest kennengelernt.

Präsident Thomas Coenen zog am Dienstag zum Finale des Schützenfestes eine positive Bilanz: "Rückblickend können wir sehr zufrieden sein. Wir hatten sehr viele Zuschauer, adrette Paraden, tolle Umzüge: Wir Glehner können Schützenfest." Die Brauchtumspflege fördere und stärke das Miteinander. Er dankte Christoph Lipgens, der übrigens mit ihm zusammen die Schulbank gedrückt hat: "Du hast uns alle befreit von der königlosen Zeit. Und wir werden alles tun, um dich zu unterstützen." Zur Proklamation standen alle Besucher im voll besetzten XXL-Zelt auf, der Präsident musste warten, bis die Jubelschreie verklangen. Er begrüßte unter anderem die Eltern des Königs sowie die Mutter und die Tochter der Königin.

"Es gibt kein Bier auf Hawaii", spielte "Soundconvoy" und auch das passte: König Christoph II. trank nämlich Sekt aus einem Zinnkrug, bevor er mit den Insignien der Macht ausgestattet wurde, ebenso wie wenig später seine beiden Minister Arnd Pannenbecker und Thomas Tenten. Arnd Pannenbecker lebt übrigens mit seiner Frau Christiane Bauer in Stuttgart, die Beiden stammen aber aus Glehn. Der König ist "normaler Schütze" im Zug "Stief Staats" unter der Leitung von Stefan Pilatus. Auch die Unterstützung seines Zuges ist dem 48-Jährigen sicher. Während auf dem Festplatz die "Raupe" eilig in ihre Einzelteile zerlegt wurde, bildeten die Zeltbesucher einen Kreis, um dem Königspaar beim Königstanz zuzuschauen. "Warum hast Du nicht nein gesagt?", spielte die Band und alle waren froh und glücklich, dass König Christoph und Königin Anne (50) nicht nein gesagt hatten, sondern dem Schützenverein endlich wieder ein Königspaar beschert haben.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Glehn hat endlich wieder ein Königspaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.