| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Glehner Ortskern wird zur Festmeile

Korschenbroich. Der Werbekreis "Glehn aktiv" richtet am Sonntag sein Straßenfest mit 35 Ständen, viel Musik und verkaufsoffenem Sonntag aus. Tausende Besucher werden erwartet. Die Heimatfreunde verkaufen etliche frühere Museumsexponate. Von Carsten Sommerfeld

Eines der größten Feste im Ort steht an: Der Werbekreis "Glehn aktiv" lädt für Sonntag, 3. Juli, von 11 bis 22 Uhr zum Straßenfest mit verkaufsoffenem Sonntag. Tausende Besucher vor allem aus dem Rhein-Kreis Neuss werden erwartet. "Unser Straßenfest ist als Dankeschön der Händler an ihre Kunden gedacht. Und es ist eine gute Möglichkeit, Bekannte zu treffen und einen schönen Tag zu verbringen", sagt Heinz Schnütchen. Der stellvertretende Werbekreis-Vorsitzende organisiert mit Thomas Schnicks, Udo Erkes, Michael Herfurtner und anderen das Fest. 46 Mitglieder zählt der Werbekreis. Mit der Einzelhandelssituation im Ort ist Heinz Schnütchen zufrieden. Die Geschäftslokale, die zum Teil längere Zeit leer gestanden hatten, seien wieder vermietet worden.

Alle zwei Jahre verwandelt sich der Ortskern in eine Festmeile, für die Teile der Haupt- und Bachstraße gesperrt werden. Die Besucher können nicht nur in den Geschäften, die von 11 bis 18 Uhr öffnen, bummeln, sondern auch an den etwa 35 Ständen. Das Angebot reicht vom Hörgeräteakustiker bis zu einem Messerschleifer, der sein altes Handwerk präsentiert. Ein besonderer Anziehungspunkt wird die 18-Meter-Carrera-Bahn an der Bachstraße sein, auf der kleine und große Rennfahrer ihr Können beweisen werden. Überhaupt sind auch Kinder beim Straßenfest willkommen, etwa beim Kindertrödelmarkt - eine Voranmeldung ist nicht nötig - oder am Spielbus des Kreisjugendamtes. Zudem stellen sich mehrere heimische Gruppen vor - beispielsweise die Jugendfeuerwehr, der Glehner Turnverein und die Mädchentanzgruppe des Jugendtreffs "Sinnflut". Wer Antiquarisches sucht, wird im Foyer des alten Rathauses fündig. Die Heimatfreunde Glehn öffnen nämlich nicht nur von 11 bis 17 Uhr ihr Museum, sondern bieten für kleines Geld etliche Museumsstücke an, die nach der Neukonzeption nicht mehr benötigt werden. Das Angebot reicht "von Holzski über eine alte Wäscheschleuder bis zu Radios und Schreibmaschinen", berichtet Museumsleiter Robert Jordan. Sogar ein Pferdegeschirr wartet auf einen neuen Besitzer. In drei Archivräumen hatten die Heimatfreunde kräftig aussortiert. In der Dauerausstellung gezeigt werden nur noch Stücke mit Glehn-Bezug.

Den musikalischen Auftakt beim Fest macht das Tambourcorps "Blüh auf Glehn" um 11.30 Uhr. Für Stimmung auf der Bühne gegenüber dem Alten Rathaus werden auch die "Dyckerländer Blasmusik" ab 13.30 und die Show-Band "Fantastic Company" ab 15 Uhr sorgen. Ab 16.30 Uhr begeistern "The Smelling Forces" mit Oldies. Das Fest geht weiter, auch nachdem die Geschäfte bereits geschlossen haben.

Für Besucher aus der Umgebung stehen auf dem Kirmesplatz mehrere hundert Parkplätze zur Verfügung. Viele dürften aber mit dem Fahrrad kommen, schließlich ist am Schützenpark ab 10 Uhr der Korschenbroicher Startort für den Niederrheinischen Radwandertag. Von 11 bis 14 Uhr können Radler ihr Gefährt bei der Polizei codieren lassen und somit besser vor Diebstahl schützen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Glehner Ortskern wird zur Festmeile


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.