| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Glockenweihe in der Anna-Kapelle

Korschenbroich. Der Festakt mit Eucharistiefeier findet an diesem Sonntag in Neersbroich statt. Von Angela Wilms-Adrians

Für Michael Manns und seine Mitstreiter von der Neersbroicher Kapellengemeinschaft geht ein lang ersehnter Traum in Erfüllung: Die Anna-Kapelle hat eine neue Glocke, und diese wird am Sonntag, 30. Juli, um 17 Uhr in einer Eucharistiefeier geweiht. Dafür reist ein ehemaliger Dompropst aus Aachen an, der die Messe mit Pfarrer Marc Zimmermann zelebrieren wird. 500 Einladungen wurden verschickt. Willkommen ist jeder, der mitfeiern will. Nach der Messe sind alle Gläubigen von der Kapellengemeinschaft zum Umtrunk eingeladen. Sollte es regnen, wird vor der Kapelle ein Zelt aufgebaut, damit wenigstens der Altar trocken bleibt. Glocke und Kapelle werden für die Feier mit Blumen geschmückt. Finanziert wurde die Glocke aus Spenden. Neuanschaffung und Spendensammlung waren angeregt worden, als zur 750-Jahr-Feier der Bolten-Brauerei an der Kapelle eine Dankmesse gefeiert wurde.

Michael Manns hat die Glocke bereits aus der Glockengießerei bei Daun in der Vulkaneifel abgeholt und ist begeister: "Es ist eine Bronzeglocke. Die ist wunderschön und auf ,C' gestimmt. Der Klang ist herrlich und wird sicherlich bis ins Dorf zu hören sein." Auf der Vorderseite steht St. Anna Neersbroich, auf der Rückseite sind das Firmenlogo und die Jahreszahl, der im Februar gegossenen Glocke zu lesen.

Die neue Glocke wird ihren Platz im Türmchen der Kapelle finden. Die alte, eine einfache Blechglocke, soll darüber nicht verloren gehen und von innen oberhalb der Tür platziert werden.

Die Anna-Kapelle ist eine der sieben zur Pfarre St. Andreas zählenden Kapellen und steht an der Rheydter Straße, gegenüber dem griechischen Restaurant "Poseidon" "Am Tömp". Erbaut wurde sie 1873. Ein Vorgängerbau stand einst einige hundert Meter weiter Richtung Schloss Rheydt beim Schürmannshof am "Krünsend". "Der alte Taxusbaum, an dem sie stand, ist heute noch zu sehen", erzählt Michael Manns. Warum der Standort des seinerzeit verfallenen Vorgängerbaus verändert wurde, weiß keiner. Vielleicht sollte die Kapelle einfach nur zentraler für die Anwohner liegen. Traditionell feiert die Kapellengemeinschaft alle zwei Jahre am Sonntag nach dem Namenstag der heiligen Anna (26. Juli) ein Kapellenfest. Das fällt nun auf einen Tag mit der Glockenweihe an diesem Sonntag. Der Name der heiligen Anna, Mutter der Gottesmutter Maria, steht für Liebe, Gnade und Anmut. Sie wird vielfach als Fürsprecherin verehrt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Glockenweihe in der Anna-Kapelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.