| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Heimatfreunde Glehn zeigen Krippen im Alten Rathaus

Korschenbroich. Mit ihrer neuen Ausstellung stimmen die Heimatfreunde Glehn auf Weihnachten ein. Im Heimatmuseum im Alten Rathaus ist nach mehrjähriger Pause wieder eine Krippenausstellung zu sehen, die am kommenden Sonntag, 29. November, eröffnet wird. Die Heimatfreunde möchten eine jahrhundertealte Tradition in den Blickpunkt zu rücken. Die zwölf Krippen stammen aus dem Umfeld der Heimatfreunde und wurden zum überwiegenden Teil bereits in früheren Ausstellungen präsentiert.

Handgefertigte Krippen werden oft von Generation zu Generation innerhalb der Familie weitergegeben und nach dem Vorbild des Erbauers oder Erstbesitzers jedes Jahr wieder aufgebaut. Änderungen sind oft eher nicht gewünscht, allenfalls Ergänzungen erlaubt.

Die Krippe symbolisiert den Ort der Geburt Jesu - in einem Stall, da in der Herberge kein Platz war. Ein Bezug zur heutigen Zeit und der Situation von Flüchtlingen liegt nahe. Somit wird das Ausstellungsthema wieder aktuell. Die heutigen Krippen sind, wie die Heimatfreunde erklären, Zelte und Turnhallen, in denen Flüchtlinge eine Aufnahme finden.

Die Krippen-Ausstellung ist am ersten und dritten Advent, am 29. November und 13. Dezember, von 14 bis 17 Uhr im Alten Rathaus in Glehn zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Die Leihgeber werden am kommenden Sonntag vor Ort sein und Auskunft über ihre Krippe geben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Heimatfreunde Glehn zeigen Krippen im Alten Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.