| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut Birkhof

Korschenbroich: Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut Birkhof
Der Weihnachtsmarkt hat auch an den beiden kommenden Wochenenden geöffnet. FOTO: Berns
Korschenbroich. Leichter Schneefall ist eigentlich ein Garant für vorweihnachtliche Stimmung. Doch das kann sich schnell ändern, wenn aus Schnee Regen wird und die Kälte von unten hochkriecht. "Das Wetter tut dem Weihnachtsmarkt nicht gut", lautete die einhellige Meinung der Aussteller auf dem Weihnachtsmarkt am Rittergut Birkhof, die sich zumindest für den ersten Adventssonntag mehr Besucher gewünscht hätten. Birkhof-Geschäftsführer Wolfgang Lalakakis zeigte sich mit der Zahl von rund 4.800 Besuchern zufrieden: Immerhin sei es eine Premiere gewesen, dass der Weihnachtsmarkt bereits am ersten Adventswochenende geöffnet hatte, und nicht nur am zweiten und dritten, wie in den vergangenen Jahren. "An den nächsten Wochenenden wird es voller" prophezeite er.

Rund 90 Stände erstrecken sich nicht nur im Innenhof des Ritterguts, sondern auch in den ehemaligen Scheunen. Und die erweisen sich innen deutlich größer, als es von außen den Anschein hat. Stilvolle Weihnachtsdekorationen gibt es hier, aber auch Adventskränze mit bunten Kerzen, darüber hinaus Keramikarbeiten, Schmuck, Bücher und Antiquitäten sowie selbstgefertigte Hüte, Schals und Pullover. Ernestine Makosch hat Kissenbezüge und Brotbeutel aus Leinen genäht und sie mit frommen Sprüchen bestickt; Goldschmiedin Bine Günnewig bietet schicken, handgemachten Schmuck an, und der Arbeitskreis "Kinder in Not" aus Vorst hat Laubsägearbeiten und selbstgemachte Marmeladen und Liköre mitgebracht. "Klein aber fein" sei es, urteilte eine Gruppe von Besuchern, die an einem Stehtisch zusammenstand und dem Wetter mit Glühwein und Reibekuchen trotzte. Der gesamte Innenhof ist liebevoll weihnachtlich dekoriert, und die Turmbläser, die klassische Weihnachts- und Kirchenlieder spielen, sorgen für eine festliche Stimmung.

Besucherin Isabel Koch schätzte das Angebot für Kinder: Im Gewölbekeller unter dem Herrenhaus liest ein Engel Weihnachtsmärchen vor, die Kinder können Weihnachtssterne basteln, in der Scheune das Golfspielen üben und mit dem von einer Dampflok gezogenen Weihnachtsexpress durch den Innenhof fahren. Und im Weihnachtsmannzimmer in einer der Scheunen können sie sogar einen Brief an das Christkind in Engelskirchen schreiben.

Der Weihnachtsmarkt am Rittergut Birkhof findet auch am zweiten und dritten Adventswochenende statt - mit einem noch umfangreicheren Programm für Kinder. Die kleinen Besucher können dann am Honig- und Metstand von Van den Bongard Kerzen ziehen. Und am 17. Dezember singt ab 16 Uhr der Weihnachtschor "Soulville Jazzsingers".

Öffnungszeiten Sa, 13-20 Uhr, So 11-19 Uhr. Eintritt 2,- Euro, Kinder bis 12 Jahre frei.

(drlp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut Birkhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.