| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Hochamt: "Kern des Pfingstfestes ist Jesus Christus"

Korschenbroich. Einige Gläubige blickten skeptisch zum Himmel, als der vor dem gestrigen mit dunklen Wolken drohte. Doch Pfarrer Marc Zimmermann setzte auf Gottvertrauen und Tradition: Er verzichtete der ungemütlichen Witterung zum Trotz auf ein Ausweichen in den geschützten Kirchenraum von St. Andreas.

Flankiert von den Schützenbrüdern zelebrierte Zimmermann gemeinsam mit Pastor Alois Müller a.D. und Diakon Alois Johannes Buch das Hochamt. Der Präses nannte das Pfingstfest ein "immaterielles Erbe", das Zeit und Raum sprenge. Dennoch seien Veränderungen und Variationen in der Bruderschaft und in der Kirche natürlich notwendig. "Tradition bedeutet auch Translation, eine Übersetzung in das Jetzt", sagte der Geistliche. Er mahnte, den Kern des Festes im Auge zu behalten. "Der Kern ist Jesus Christus in Gestalt des schlichten Brotes, wie wir es in der Monstranz gleich durch die Straßen tragen werden. Er ist das Erbe, das nicht verändert und aufgegeben werden darf, sonst würde Unges Pengste seine Mitte verlieren."

(anw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Hochamt: "Kern des Pfingstfestes ist Jesus Christus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.