| 00.00 Uhr

Korschenbroich
In der "Glehner Heide" sind Flächen fast ausverkauft

Korschenbroich. Mit der Vermarktung des Gewerbegebiets "Glehner Heide" ist Wirtschaftsförderer Patrick Gorzelanczyk zufrieden. "Die Vermarktung ist so gut wie abgeschlossen", erklärte er jetzt im Ausschuss für Wirtschaftsförderung. Nach einem verhaltenen Start seien die angebotenen Grundstücke auf großes Interesse gestoßen. Einige Zahlen in diesem Zusammenhang: Insgesamt konnten bis jetzt 43.176 Quadratmeter verkauft werden. 22 Unternehmen werden sich in der "Glehner Heide" ansiedeln beziehungsweise haben sich bereits angesiedelt. So werden rund 200 Arbeitsplätze geschaffen. In dieser Woche werden drei Kaufverträge notariell beurkundet. Es geht um rund 5000 Quadratmeter.

Zufrieden ist man bei der Wirtschaftsförderung der Stadt auch mit dem Branchenmix: Er reicht vom Dienstleister über Handelsunternehmen bis hin zum Versandhandel, wobei auch ein Ingenieurbüro, ein Caterer, ein Handwerker und ein Sachverständigenbüro dabei sind. Aktuell steht noch ein Grundstück mit 3.400 Quadratmetern zur Verfügung. Die Stadt ist bereits mit Interessenten im Gespräch. Was Gorzelanczyk immer wieder feststellt: "Besonders kleinere Gewerbeflächen werden stark nachgefragt, da diese in der Region so gut wie gar nicht angeboten werden." Von diesem Trend habe die "Glehner Heide" profitieren können. Das Gewerbegebiet soll deshalb ausgeweitet werden. Die Verhandlungen mit einem Grundstückseigentümer seien erfolgreich abgeschlossen worden: Die Stadt hat sich eine Fläche von 135.000 Quadratmetern sichern können.

Die Stadtplanung wird diese Flächen im Rahmen der Neuaufstellung des Regionalplanes berücksichtigen. Auf das Gebiet "Glehner Heide I" soll mittelfristig "Glehner Heide II" folgen. Die Stadt weiß, dass die Infrastruktur verbesserungsbedürftig ist. Da ist zum einen die Breitbandversorgung, aber es fehlen auch Hinweisschilder und eine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Im Rahmen der Neuaufstellung des Nahverkehrsplans hat sich die Wirtschaftsförderung dafür eingesetzt, dass eine Busverbindung vom Bahnhof Kleinenbroich zur "Glehner Heide" zu den für die Berufstätigen wichtigen Zeiten eingerichtet wird.

(barni)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: In der "Glehner Heide" sind Flächen fast ausverkauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.