| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Info-Markt lockt Besucher in die City

Korschenbroich: Info-Markt lockt Besucher in die City
Korschenbroich zeigt sich von seiner lebens- und liebenswerten Seite: Uschi Dilger und Christa Driehorst haben ein trockenes Plätzchen gefunden. FOTO: Isabella Raupold
Korschenbroich. Der City-Ring war mit der Premiere als Veranstalter von "Korschenbroich - l(i)ebenswert" zufrieden. Aussteller informierten über Hausbau und Energiethemen, die Händler verzeichneten eine hohe Frequenz in den Geschäften. Von Alexandra Dahmen

Dem regnerischen Wetter zum Trotz veranstaltete der Verband der Korschenbroicher Einzelhändler - der Cityring - am Sonntag eine Neuauflage des altbekannten und seit 1991 alle zwei Jahre stattfindenden Umweltmarktes. Mit organisatorischer Hilfe der Düsseldorfer Agentur Behrend & Trowe gelang den Einzelhändlern ein Info-Markt, der erstmals im Korschenbroicher Ortskern stattfand und mit dem neuen Namen "Korschenbroich - l(i)ebenswert" ein breitgefächertes Publikum anzog. Zuletzt war die Info-Börse als Zeltveranstaltung auf dem Matthias-Hoeren-Platz von der Stadt organisiert worden. Nun gab's die Premiere im Ortskern - verbunden mit verkaufsoffenem Sonntag.

Ein Klavierspieler verbreitete in der Fußgängerzone sanfte Klänge. Von 11 bis 18 Uhr präsentierten etwa die Aussteller an ihren Informationsständen ihr Wissen und ihre Dienstleistungen rund um die Themen Bauen, Energie, Wohnen, Finanzierung, Sicherheit und Umwelt. Ziel des Marktes war es vor allem, Korschenbroicher Bürgern beratend zur Seite zu stehen. Um möglichst viele Menschen in die Mitte des Geschehens zu locken, öffneten die städtischen Einzelhändler zusätzlich ihre Geschäfte. Der verkaufsoffene Sonntag begann zeitlich zwar etwas versetzt um 13 Uhr, hätte aber wohl nicht passender stattfinden können. Korschenbroichs Bürgermeister Marc Venten sprach im Rahmen des Marktes dann auch von einer Förderung der Korschenbroicher Wirtschaft: "Den heimischen Unternehmen und Betrieben wollen wir hier eine Plattform bieten, um ihre Dienstleistungen und Produkte vorzustellen." Als Aussteller war auch die Korschenbroicher Stadtverwaltung dabei. Sie informierte über aktuelle Bauplanungen und Themen aus dem heimischen Umweltschutz.

Besucher konnten sich daneben bei Ausstellern wie Bauunternehmern, Kerzenvertrieblern und der Korschenbroicher Hühnerzucht, aber auch bei der NEW informieren. Der Versorger erklärte in einem eigenen Bus Möglichkeiten des Klimaschutzes und Möglichkeiten, zu Hause Energie zu sparen.

Finanzexperten informierten über Finanzierungsmöglichkeiten und Förderungen von verschiedenen Bauprojekten und Sanierungsmaßnahmen. Gerade für Bauinteressierte war der Markt ein besonderer Höhepunkt.

Zu Beginn war der Besuch beim Umweltmarkt zwar noch etwas verhalten, doch das änderte sich ab dem Mittag. "Wir haben eine sehr gute Frequenz und ein kauffreudiges Publikum erreicht", sagte Christoph Kamper, Vorsitzender des Cityrings. Die Händler in der Innenstadt waren zufrieden mit ihrer Premiere als Veranstalter des Info-Marktes. "Das war zwar nicht die Masse wie zum Beispiel beim Herbstfest. Aber das haben wir auch gar nicht erwartet, weil es diesmal ein sehr spezieller Markt war. Dafür war ich trotzdem ein wenig erstaunt über den guten Besuch."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Info-Markt lockt Besucher in die City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.