| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Kita-Eltern bauen neuen Nasch- und Natur-Garten

Korschenbroich. Es geht voran mit der Umgestaltung des Kita-Vorgartens von St. Katharina an der Elisabethstraße. An zwei Tagen haben Eltern mit ihren Kids richtig "gepowert" und schon jetzt ist erkennbar, dass der "Natur- und Naschgarten" für die Kinder der Kita St. Katharina großartig wird. Klaus Seidelmann, der Vorsitzende des Fördervereins "Gemeinsam stark sein", freut sich über die hoch motivierten Mitglieder des Fördervereins und Kita-Eltern, die sich auch bei der Arbeit im "Baustellenteam" prima verstehen und von 9 bis 17 Uhr angepackt haben. "Dadurch ist unser Projekt finanzierbar", freut sich Stephanie Smidt, die als Landschaftsarchitektin jetzt Baustellenaufsicht und Organisation bewerkstelligte. Kindergartenleiterin Ursula Schwarz hatte auf der Suche nach einer geeigneten Grundstücksfläche die Idee, den ungenutzten Vorgarten der Kita zur Verfügung zu stellen. Seidelmann erklärt: "Der Natur- und Naschgarten ermöglicht es den Kindern und deren Erzieherinnen, Gemüse und Naschobst anzupflanzen und zu ernten." Dafür wird es drei Hochbeete geben. Intention ist es auch, den Kindern mit ihren Erzieherinnen Kindern spielerisch den ökologischen Kreislauf von Säen, Ernten, Essen, Kompostierung und somit Entstehung neuer Erde nahe zu bringen.

Es wird ein Erdbeerbeet geben und rankende Obststauden. Nicht fehlen dürfen Insektenhotel, Wurmkiste, Schnellkomposter, ein "Grünes Klassenzimmer", ein Bohnen- oder Kürbis- Tipi, Möglichkeiten für Kräuteranbau, ein Vogelhaus sowie eine "Elternbank". Aber was wäre der Förderverein ohne Sponsoren. mehrere Firmen sponsern das Projekt, stellen Gerät, Material oder übernahmen Arbeiten. Größter Sponsor ist die Sparkasse Neuss, von der der Förderverein 5000 Euro erhielt. Und da sind die Eltern, die durch ihren Einsatz Kosten vermeiden helfen: Morgens pünktlich um9 Uhr waren die Gartenbauarchitektin, deren Tochter Lina (4), Markus Büngers mit Sohn Ben (5), Daniel Brendel mit seinen Söhnen Henry (4) und Felix (anderthalb) und die syrischen Flüchtlinge Anas Alsheikh Ogly mit Sohn Osama (3) sowie Firas Asfour, Vater von Mahmod (3), am Kindergarten. Voller Elan machten sich alle daran, Erdreich in Schubkarren weg zu transportieren, Schotter aufzufüllen, Humus aufzutragen, Kantsteine zu setzen und vieles mehr.

Wer anpacken will, kann sich unter Telefon 02182 8333423) melden. Die Leute vom Förderverein des Kindergartens freuen sich schon: "Im Spätherbst feiern wir Richtfest."

(kvm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Kita-Eltern bauen neuen Nasch- und Natur-Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.