| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Kitas starten mit Training für City-Lauf

Korschenbroich: Kitas starten mit Training für City-Lauf
Da fliegen die Frösche in die Luft: Die Kinder der Kita "Am Sportplatz" freuen sich schon auf ihre Teilnahme am Korschenbroicher City-Lauf und das Kuscheltier, das sie im Anschluss von Cheforganisator Hans-Peter Walther erhalten. FOTO: Detlef Ilgner
Korschenbroich. Alle Kindergärten der Stadt nehmen am 10. April wieder am Internationalen Korschenbroicher Traditionslauf teil. Für die kleinen Starter beim Familienlauf gibt es als Belohnung hinter der Ziellinie ein Kuscheltier. Diesmal ist es ein Frosch. Von Thomas Grulke

Auf einmal ist es ganz still im Turnraum des Städtischen Familienzentrums "Am Sportplatz". "Das ist ein verzauberter Frosch. Wenn ihr ihn streichelt, wird er eine Rennmaus", erzählt Hans-Peter Walther den erstaunten Kindern, die sogleich das grüne Kuscheltier behalten wollen. Doch einen Haken hat die Geschichte des Sportamtschefs. "Das kann nur klappen, wenn ihr beim City-Lauf hinter dem Zielstrich einen solchen Frosch bekommt", sagt der Cheforganisator der 28. Auflage des Internationalen Korschenbroicher Traditionslaufs. Zum 18. Mal gehört nun bereits auch der Familienlauf zum Programm.

Bevor sich am 10. April wieder Hochleistungs- und Breitensportler auf die Laufstrecke begeben, eröffnet der Familienlauf die Großveranstaltung in der Innenstadt. Die 1100 Meter nehmen dann auch Korschenbroichs Kindergartenkinder in Angriff. Wer die Ziellinie überquert, bekommt zur Belohnung ein Kuscheltier. Diesmal ist es ein grüner Frosch mit weißer Latzhose, der nun in der Kita "Am Sportplatz" seinen ersten Auftritt hat.

"Unser Familienlauf wird immer gut angenommen, er ist sogar der zweitgrößte seiner Art in der Region. Im vergangenen Jahr gab es mit 1318 Teilnehmern einen neuen Rekord. Sehr schön ist, dass alle Korschenbroicher Kindergärten mitmachen und jeder mit einem eigenen Erscheinungsbild an den Start geht", sagt Walther. Auch die Kita "Am Sportplatz" fertigt für den City-Lauf extra T-Shirts an. "Für uns ist der Lauf ein fester Termin in unserem Jahreskalender", sagt Kita-Leiterin Birgit Jungbluth. Im vergangenen Jahr war das Familienzentrum die Korschenbroicher Kita mit den prozentual meisten Anmeldungen zum Familienlauf. Damit erhielt es die Hauptprämie in der Höhe von 100 Euro, die Walther auch 2016 wieder für den lauffreudigsten Kindergarten ausgelobt hat.

"Sobald die Meldelisten wieder ausliegen, werden wir mit den Kindern auch wieder auf den Sportplatz gehen und für den Lauf trainieren", sagt Birgit Jungbluth. Aus den vergangenen Jahren weiß sie, welches Erlebnis der City-Lauf für die Kinder ist. "Alle sind stolz, wenn sie die 1100 Meter geschafft haben. Und am Tag danach bringen sie ihr neues Kuscheltier mit in die Kita."

Eine wichtige Aufgabe kommt auch den Eltern zu. Sie können ihre Kinder ebenfalls zum Laufen motivieren. Und wer noch zu klein ist, um die gesamte Strecke zu laufen, der kann mit dem Lauflernrad fahren und von Mama oder Papa begleitet werden. Die jüngsten Teilnehmer werden gleich im Kinderwagen gefahren. Doch egal, wie die Familien die Strecke in Angriff nehmen, es sollen möglichst wieder viele sein. An flauschigen Belohnungen hinter der Ziellinie wird es dem Veranstalter auf jeden Fall nicht mangeln. "Jedes Kind bekommt ein Kuscheltier", verspricht Walther, der zur Motivation schon mal ein paar Frösche in der Kita "Am Sportplatz" gelassen hat.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Kitas starten mit Training für City-Lauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.