| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Klarinettist gewinnt bei "Jugend musiziert"

Korschenbroich: Klarinettist gewinnt bei "Jugend musiziert"
Felix Brucklacher aus Korschenbroich hat bei Jugend Musiziert einen ersten Preis bim Bundeswettbewerb erzielt. FOTO: Jörg Knappe
Korschenbroich. Beim Ensemblia-Konzert des Jugendsinfonie-Orchesters ließ Felix Brucklacher (15) aus Korschenbroich als Solist aufhorchen. Von Christian Oscar Gazsi Laki

In den höchsten Tönen preist Felix Brucklacher dieses Erlebnis: "Wenn man im Orchester ist und dann hat man ein Konzert, sitzt einfach mit fünfzig, sechzig anderen Leuten auf der Bühne und macht Musik zusammen, dann ist das ein Wunder!" So beschreibt der 15-jährige Klarinettist Felix die Erfahrung, in Gemeinschaft Musik zu machen. Hat man ihn mit dem Jugendsinfonieorchester (JSO) der Musikschule Mönchengladbach im April bei der Ensemblia bei einem Solo spielen gehört, versteht man, welche Begeisterung den aufgeweckten Jugendlichen aus Korschenbroich antreibt.

Seit 2013 wird er von Isabelle Bach an der Musikschule der Stadt Mönchengladbach unterrichtet. Da gibt es aber auch viel Rückendeckung zu Hause und an der Schule - das empfindet Felix als sehr wichtig. Der junge Klarinettist ist ein Talent und erhält die Förderung, die er braucht. Mit hörbaren Erfolgen.

Zu seinem Instrument kam Felix früh, durch musikalische Früherziehung: "Es gab in der Musikschule ein Instrumentenkarussell. Das ging ein paar Wochen lang so hin und her - dann hatte ich alle verschiedenen Instrumente ausprobiert. Eines Tages kam die Klarinette dran und ich war der Einzige, der einen Ton heraus bekam. Ich fand das ein super Instrument." Ab da hatten Felix und die Klarinette einander gefunden.

Der Klarinettist beim Debütkonzert im Dezember 2014 in der Kaiser-Friedrich-Halle. FOTO: KN

Jahre später nun spielt er in mehreren Jugendorchestern. So auch bei der Jungen Bläserphilharmonie NRW. "Das reicht schon an ein Profi-Orchester ran. Das ist ein völlig anderes Erlebnis", sagt Felix strahlend, Brucklacher, wenn er von dem Landesjugendensemble berichtet. Richtig auftrumpfen konnte er unter anderem mehrmals bei "Jugend musiziert". Das erste Mal 2011, dann 2014 zusammen mit Fabienne und Jannik Kreuzer (Querflöte und Klavier). In diesem Jahr war Felix Erster bei der Solowertung im Landeswettbewerb. Und aktuell ist es für ihn bestens gelaufen beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Hamburg: Da gewann Felix Brucklacher soeben mit 24 Punkten einen ersten Preis.

"Früher hat mich sehr die Technik gereizt, also das schnelle Spielen, die Fingerbewegungen" sagt er. "Heute hält es sich so ein bisschen die Waage." Ihm sei das Interpretieren, das Klangerlebnis und der schöne Ton - das Gefühl eben - wichtiger: "Das Spielen an sich löst bei mir ein unbeschreibliches Glücksgefühl aus." Ein "Lieblingsstück" im engen Sinne habe er zwar nicht, doch packt ihn immer gerade das, woran er gerade arbeitet. Eine reife Antwort. Momentan übt er "Il carnevale di Venezia" (von Alamiro Giampieri). Der weitere Weg ist für Felix unter solchen Vorzeichen klar: "Mein ganz großes Ziel ist, Musik zu studieren."

Der nächste große Soloauftritt mit dem JSO ist für Felix Brucklacher längst im Kalender vorgemerkt: November 2015.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Klarinettist gewinnt bei "Jugend musiziert"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.