| 00.00 Uhr

Korschenbroich
"Kleinenbroich . . . ganz groß" mit Aussteller-Zuwachs

Korschenbroich. Gestern präsentierten sich rund 30 Händler und Handwerker in Kombination mit einem verkaufsoffenem Sonntag.

Als ein spannendes Wagnis bezeichnete Polona Stropnik (45), Vorstandsmitglied des Gewerbekreises Kleinenbroich, die Planung und Umsetzung von "Kleinenbroich . . . ganz groß". Bei dieser Veranstaltung in der Ortsmitte Kleinenbroichs präsentierten sich gestern Händler und Handwerker aus der Region.

"Zum ersten Mal haben wir eine große Bühne, wir mussten uns um Musiker und Technik kümmern, das war alles neu für uns", erzählt Polona Stropnik. "Außerdem haben wir uns entschieden, die Veranstaltung nicht mehr an zwei Tagen, sondern nur noch an einem zu machen, in Kombination mit einem verkaufsoffenen Sonntag. In die Vorbereitung des heutigen Tages haben wir also unsere ganze Arbeit gesteckt." Offenkundig erfolgreich, denn die Anzahl der Aussteller hat sich erhöht. Waren es im vergangenen Jahr noch 20 Händler und Handwerker, sind es diesmal bereits 30. Hinzu kommen gastronomische Angebote.

Einer der regionalen Standbetreiber ist Andreas Wilms (32). Er möchte den Besuchern das klassische Schuhmacher-Handwerk präsentieren. Sein Geschäft, die Schuhreparatur Wilms, befindet sich in Korschenbroich. "Ich finde es wichtig, dass die lokale Wirtschaft mit solchen Veranstaltungen unterstützt wird." Andreas Wilms ist schon zum dritten Mal dabei und hat einen Wandel der Veranstaltung bemerkt. "Am Anfang war das eher ein Trödelmarkt, mittlerweile ist es professioneller geworden." Aber auch, wenn der Unternehmer nicht allzu große Erfolge durch die Teilnahme verzeichnen kann, will er doch 2017 wieder dabei sein. Ein wenig Idealismus gehört für ihn dazu: "Ich bin mit Leib und Seele Schuhmacher, hier kann ich den Leuten zeigen, was das bedeutet."

Erstmals als Aussteller dabei ist UNICEF, der kleine Stand wird von der Arbeitsgruppe Mönchengladbach-Rheydt betreut. "Wir möchten in erster Linie Gespräche führen und im besten Fall neue Ehrenamtler finden, die ein lokales Team in Korschenbroich gründen würden", erklärt Herbert Dorfi, Leiter der Arbeitsgruppe, seine Ziele für den Tag. Denkbar wäre auch eine Kooperation mit ortsansässigen Schulen.

(dge)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: "Kleinenbroich . . . ganz groß" mit Aussteller-Zuwachs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.