| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Kleinenbroicher feiern mit ihrem Kaiser Thomas Müllers

Korschenbroich. Den Samstag hatten Kleinenbroichs Schützen in vollen Zügen genossen. Sie wussten, dass sich das tolle Wetter nicht halten würde, nahmen's aber gelassen. Der für Sonntag vorgesehene Blumenkorso fand bereits am Samstag statt. Und obwohl auf dem Festplatz die Schützenfestfreunde dicht gedrängt standen, war zugleich auch das Zelt sehr gut besucht.

Es gab bewegende Momente, die die Menschen berührten: Präses Marc Zimmermann hatte im vergangenen Jahr wegen einer schweren Erkrankung nicht dabei sein können. Jetzt, wieder genesen, wurde er mit riesigem Applaus begrüßt. Für Gänsehaut-Momente sorgte auch der Große Zapfenstreich, intoniert vom Bundesschützenmusikcorps Kleinenbroich und dem Tambourcorps "Spielfreunde Uerdingen". König Thomas Müllers, der eigentlich Kaiser ist, erklärte, dass das Amt des Schützenkönigs, das er bereits in den Jahren 2000 und 2009 innegehabt hat, immer noch alles andere als langweilig sei: "Es gibt immer wieder Neues zu erleben, Routine stellt sich nicht ein", erklärte der 51-Jährige, der zugleich stellvertretender Vorsitzender der Kleinenbroicher Karnevalsfreunde ist. Diese Verbindung zwischen Sommer- und Winterbrauchtum wurde am Samstagabend im Festzelt kurz erkennbar: Die Frauen des Königshauses um Königin Sabine Müllers (48) hatten eigens einen Tanz einstudiert mit Julita Rozynek von den Karnevalsfreunden.

Der Königs- beziehungsweise Kaiserzug "Merr halde duer" ist mit rund 20 Mitgliedern ein extrem stattlicher Zug - und einer, der auf der Rhedung eine stattliche Burg errichtet hat mit weißen Türmen. Worüber sich Thomas Müllers freute: "In allen drei Jahren, wo ich König war beziehungsweise bin, spielte die Band ,Sound Convoy'." General Gerd Danners hatte doppelten Grund zur Freude: Nicht nur, dass die prachtvollen Paraden gut besucht waren - Pascal Schäfer, sein Enkel, hatte es mit seinen sechs Jahren zum Edelknabenkönig gebracht.

Kein Schützenfest ohne Auszeichnungen. Es wurden zum Teil sehr hohe Auszeichnungen verliehen. Peter Grotenrat freute sich über den Hohen Bruderschaftsorden, Karl-Wilhelm Türk bekam das Sankt Sebastianus Ehrenkreuz verliehen, gleich vier Schützen, Stefan Zimmer, Thomas Wermes, Christian Schmitz und Volker Schäfer, wurden zu Trägern des Silbernen Verdienstkreuzes. Morgen um 15 Uhr ist Königsvogelschuss. Dass sich bisher noch niemand der rund 500 aktiven Schützen als Bewerber für das Königsamt geoutet hat, ist für den Präsidenten nicht beängstigend.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Kleinenbroicher feiern mit ihrem Kaiser Thomas Müllers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.