| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Klettern schafft gemeinsame Erlebnisse

Korschenbroich: Klettern schafft gemeinsame Erlebnisse
Gemeinsame Erlebnisse - wie hier in der Mönchengladbacher Kletterkirche - fördern die Integration. FOTO: Foto AK Asyl
Korschenbroich. Flüchtlinge erkundeten die Kletterkirche in Mönchengladbach - unterstützt vom Arbeitskreis Asyl.

Gemeinsam klettern statt Vokabeln pauken - darauf freute sich jetzt eine Gruppe von Korschenbroicher Flüchtlingen aus Afghanistan und Syrien. Gemeinsam mit ihren Betreuern schnupperten zwölf Männer Höhenluft in der Kletterkirche im benachbarten Mönchengladbach-Waldhausen. Ihr Ausflug wurde ermöglicht durch den Arbeitskreis Asyl, der die Aktion mit knapp 100 Euro bezuschusste, und durch die Betreiber der Kletterkirche: Die gewährten nicht nur reduzierten Eintritt und stellten Getränke kostenfrei bereit; auch die Trainer verzichteten auf ihr Honorar.

Begeistert zeigte sich die Gruppe nach dem gemeinsamen Abenteuer an der Kletterwand. "Alle haben sich unglaublich gefreut, denn Sport funktioniert auch ohne viele Worte", blickt Organisatorin Brigitte Stevens-Banken zurück. "Außerdem war es für die Flüchtlinge eine ideale Möglichkeit, um einmal aus dem oft eintönigen Alltag rauszukommen."

Ebenso wie eine Reihe von ehrenamtlichen Mitarbeitern kennt sie die Flüchtlinge gut: Einmal in der Woche kommen diese zur Sprachförderung in die evangelische Kirche an der Freiheitsstraße 13. Auch privat kümmern sich die Ehrenamtler um die Menschen aus den Kriegsgebieten. So sind sie zusammen beim Lauftreff aktiv und helfen zum Beispiel bei einzelnen Behördengängen. Als vorbildlich bezeichnet Martin Kresse vom Arbeitskreis Asyl die Kletteraktion. "Solche gemeinsamen Erlebnisse stärken den Gemeinschaftssinn und sind gelebte Integration", sagt er. "Deshalb werden solche Projekte von uns bezuschusst." Wer die Gruppe mittwochs bei der Sprachförderung oder samstags, 15 Uhr, beim Lauftraining als Betreuer verstärken möchte, kann sich an Petra Köhnen im Sozialamt wenden (Telefon 02161) 613169.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Klettern schafft gemeinsame Erlebnisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.