| 00.00 Uhr

Korschenbroich
König Christoph Schoenen führt Familientradition fort

Korschenbroich. Die St.-Sebastianus-Bruderschaft Steinforth-Rubbelrath feiert ab Samstag vier Tage lang ihr Schützenfest. Von Sebastian Meurer

Beim 65. Schützenfest der St.-Sebastianus-Bruderschaft Steinforth-Rubbelrath regieren Christoph und Christina Schoenen (Foto) als Königspaar die Schützen. Der König setzt damit eine Familientradition fort, seine Eltern waren bereits Königspaar im Doppeldorf. Christoph Schoenen selbst war 2002 Jungkönig der Bruderschaft.

Er ist gebürtiger Rubbelrather, seine Königin kommt aus Schlich. Kennengelernt haben sie sich 2002 bei der Halloween-Party in Schlich, 2012 hat das Königspaar geheiratet.

Obwohl er erst 32 Jahre alt ist, konnte der Schützenkönig 2014 bereits sein Silberjubiläum bei den Sebastianern feiern. Christoph Schoenen war 1993 Mitgründer des Jägerzugs "Stramme Boschte" und ist seit 2009 dessen Erster Offizier. Beruflich ist er als Gas- und Wasserinstallateur bei der Firma Tappermann in Hemmerden tätig. Als Schütze feiert er auch bei der Dorfgemeinschaft Neuenhoven/Schlich mit. Dort marschiert er bei den Weißen Husaren mit. Die stellen mit Thilo Kagel den dortigen König, Christoph Schoenen fungiert als Minister. Wie 2002 als Jungkönig stehen Schoenen seine Zugkameraden Tim Jäger und Ralf Humpesch als Minister zur Seite. Mit von der Partie sind jetzt allerdings auch deren Ehefrauen Britta Jäger und Simone Humpesch.

Christina Schoenen (28) ist gelernte Gärtnerin. Sie arbeitet seit 2008 im Grevenbroicher Kreiskrankenhaus St. Elisabeth. In der heimischen Dorfgemeinschaft ist die Königin bei den "Flotte Dorf-Mädche" aktiv, mischt seit 2003 aber auch in Steinforth-Rubbelrath in der Klompengruppe "Bonnys" mit. Schon als kleines Mädchen lief sie bei den Edelknaben und Tellschützen mit. Schoenen ist seit 65 Jahren die erste Schützenkönigin aus Schlich, die im Nachbardorf Steinforth-Rubbelrath regiert. Die Königsresidenz wird bei Christoph Schoenens Eltern am "Kuhstall" in Rubbelrath stehen. Da der König aus Rubbelrath kommt, wird das Regiment diesmal dort auch seine erste Parade abhalten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: König Christoph Schoenen führt Familientradition fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.