| 09.48 Uhr

Korschenbroich/Jüchen
Kommunalwahl: Das sind die Bewerber

Bürgermeisterwahl 2015 Korschenbroich: Das sind die Kandidaten
Bürgermeisterwahl 2015 Korschenbroich: Das sind die Kandidaten
Korschenbroich. Am 13. September entscheiden Korschenbroicher und Jüchener über den neuen Bürgermeister und den Landrat. Von Ruth Wiedner und Klaus D. Schumilas

Fünf Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge von Korschenbroichs Bürgermeister Heinz Josef Dick. Der CDU-Mann steht nach 16 Amtsjahren nicht mehr zur Wiederwahl. Gestern Abend endete die Bewerberfrist für die möglichen Bürgermeister-Kandidaten. Bis um 18 Uhr konnten im Rathaus noch Wahlvorschläge eingereicht werden. Amtlich wird die Kandidatenliste für die Stadt Korschenbroich aber erst am kommenden Donnerstag, 30. Juli, wenn der Wahlausschuss über die Zulassung der Wahlvorschläge beschließt. Getagt wird ab 18 Uhr im Ratssaal im Technischen Rathaus an der Don-Bosco-Straße.

In der Nachbargemeinde Jüchen stehen bei der Bürgermeister-Wahl am 13. September hingegen nur zwei Kandidaten zur Wahl. Dort wirft der amtierende Bürgermeister Harald Zillikens (CDU) erneut seinen Hut in den Ring. Eine Wiederwahl des Amtsinhabers will der SPD-Herausforderer Holger Testmann (74) verhindern. Zillikens (56) hatte bereits im April 2013 erklärt, erneut kandidieren zu wollen. Unterstützt wird der Amtsinhaber von der FDP und den Bündnisgrünen.

Bürgermeisterwahl 2015 in Jüchen: Das sind die Kandidaten FOTO: L. Berns

Rund 28 000 Bürger entscheiden in Korschenbroich, wer künftig als neuer Verwaltungschef ins Rathaus einzieht. Als Wahlleiter wird am 13. September Heinz Josef Dick fungieren. "Das ist möglich, weil er nach drei Wahlperioden als hauptamtlicher Wahlbeamter ausscheidet",erklärt Amtsleiter Michael Beyer. Der Organisations-Profi - für ihn ist es die 25. Wahl, die er federführend organisiert - weiß aber auch: "Für fünf Kandidaten wird es schwierig, direkt im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent einzufahren." Ähnlich wie Beyer hält der Erste Beigeordnete Thomas Dückers eine Stichwahl für wahrscheinlich: Die würde dann am 27. September folgen. Und weil Beyer für einen derartigen Fall kaum Vorbereitungszeit bleibt, fährt der wahlerfahrene Amtsleiter zweigleisig: "Wir planen vorsorglich mit beiden Terminen, dann sind wir auf der sicheren Seite."

In der Praxis sieht das so aus: Die 23 Wahllokale sind auf das Stadtgebiet verteilt. Sie sind für beide Termine reserviert. Die 224 ehrenamtlichen Wahlhelfer wurden sowohl für den 13. als auch für den 27. September angefragt. Und auch die Druckerei ist vorgewarnt. Bei allen Vorbereitungen hat Michael Beyer Plan B im Blick.

Bürgermeisterwahl 2015 in Neuss: Das sind die Kandidaten FOTO: Berns, Lothar

Die Union schickt mit Marc Venten (36) ihren Ratsfraktionsvorsitzenden ins Rennen. Der Jurist aus Korschenbroich setzte sich bereits im Januar bei der CDU-Stadtverbandsversammlung gegen vier Mitbewerber durch. Ventens Ziel: "Ich will Bürgermeister werden." Ein Satz, den auch der Sozialdemokrat Albert Richter (61) für sich in Anspruch nimmt. Zweimal hat es Richter bereits gegen Dick versucht. Jetzt hat ihn seine Partei zum dritten Mal nominiert. Wie ernst ihm seine Kandidatur ist, machte er gleich am Wahlabend deutlich: "Ich werde noch bei der nächsten Versammlung meinen Stadtverbandsvorsitz abgeben, damit ich mich voll und ganz auf meine neuen Aufgaben konzentrieren kann."

Hanns-Lothar Endell (48) will für die Korschenbroicher Wählergemeinschaft Die Aktive als neuer Verwaltungschef ins Rathaus einziehen. Er wurde im Juni bei einem zweiten Anlauf der Wählergemeinschaft erneut als Kandidat für Die Aktive nominiert. Seine BM-Kandidatur hatte im Vorfeld zu Irritationen geführt, da sich Endell zeitgleich auch für die im Rathaus ausgeschriebene Beigeordnetenstelle des früheren Stadtkämmerers Bernd Dieter Schultze beworben hatte.

Die Bündnisgrünen wollen mit dem diplomierten Biologen und promovierten Geologen Georg Waldmann (51) einen Parteilosen als Bürgermeister ins Korschenbroicher Rathaus entsenden. Dass er sich berechtigte Hoffnungen auf die Dick-Nachfolge machen kann, daran lässt Fraktionschef Wolfgang Houben keinen Zweifel: "Wir wissen, dass die Mitbewerber von CDU und SPD nicht unumstritten sind."

Im März gab's grünes Licht für eine neue und damit sechste Ratsfraktion: Damit war für Bernd Makowiack (ULLI) und Andreas Erkes (Zentrum) auch klar: "Wir stellen einen BM-Kandidaten." Für das Bündnis tritt Thomas Stahn (40) an. Der Steuerfachgehilfe aus Kleinenbroich ist Gründungsmitglied der Zentrumspartei in Korschenbroich.

Spannend wird es am 13. September auch bei der Landratswahl auf Kreisebene. Zur Wahl stehen Amtsinhaber Hans-Jürgen Petrauschke (CDU), Hans Christian Markert (Bündnis 90/Die Grünen) und Adolf Robert Pamatat (Zentrum). Petrauschke wird zusätzlich von der FDP unterstützt. Ein Parteienbündnis von SPD, Grünen, Die Linke, Piraten und Die Aktive schickt Markert ins Landrats-Rennen.

Wer kann im Rhein-Kreis Neuss am 13. September Landrat und Bürgermeister wählen? Jeder wahlberechtigte Einwohner im Gebiet des Rhein-Kreises Neuss, der älter als 16 Jahre ist. Er muss mindestens 16 Tage vor der Wahl seinen Hauptwohnsitz im Rhein-Kreis haben. Dafür gilt der Stichtag 28. August. Wahlberechtigter Einwohner ist derjenige mit einer EU-Staatsangehörigkeit.

Wie viele Wahlberechtigte gibt es? Die genaue Zahl steht erst kurz vor der Wahl fest und wird dann exakt ermittelt. Es gibt zurzeit im Rhein-Kreis Neuss rund 360 000 Wahlberechtigte. Die verteilen sich wie folgt: Dormagen und Grevenbroich jeweils rund 51 000, Rommerskirchen 11 000, Neuss 120 000, Meerbusch 45 000, Kaarst 35 000, Jüchen 19 000 und Korschenbroich 28 000 Wahlberechtigte. Das Versenden der Wahlbenachrichtigungskarten ist Aufgabe der Städte und Gemeinden. Als Zeitraum dafür gilt der 10. bis 23. August. Wer keine Benachrichtigung kommt, der sollte sich spätestens am 23. August in seinem örtlichen Wahlamt melden. Das ist zum Beispiel in Korschenbroich das Bürgerbüro im Rathaus.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich/Jüchen: Kommunalwahl: Das sind die Bewerber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.