| 16.24 Uhr

Korschenbroich
Kondolenzbuch für IS-Anschlagsopfer

Polizei und Nationalgarde bewachen Strand von Sousse
Polizei und Nationalgarde bewachen Strand von Sousse FOTO: ap
Wer Trost spenden möchte: Ab Mittwoch sind Trauerbekundungen im Rathaus Korschenbroich möglich. Von Ruth Wiedner

Für die nächsten acht Tage liegt ab heute im Rathaus-Foyer an der Sebastianusstraße 1 ein Kondolenzbuch aus. Bürgermeister Heinz Josef Dick will damit den Korschenbroichern die Möglichkeit geben, mit den Angehörigen um einen Mitbürger zu trauern, der bei dem Terroranschlag am 26. Juni in Tunesien getötet wurde. Bei dem gewaltsamen Attentat mit islamistischem Hintergrund kamen im Badeort Sousse insgesamt 39 Menschen – davon zwei aus Deutschland – ums Leben.

Anschlag auf Touristenhotel in Tunesien FOTO: afp, ADL/SH

Der begeisterte Wassersportler aus Korschenbroich hatte mittwochs seinen Urlaub angetreten, um mit seiner Ehefrau 14 unbeschwerte Ferientage zu verbringen. Bereits am dritten Tag kam er in Tunesien gewaltsam ums Leben. Die Trauer und das Entsetzen im Rhein-Kreis Neuss und in der Stadt Korschenbroich sind groß. Bereits nach der Bestätigung durch das Auswärtige Amt in Berlin haben Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeister Heinz Josef Dick den Hinterbliebenen in einer gemeinsamen Erklärung ihr Beileid ausgesprochen. Sie verurteilten den blutigen Anschlag aufs Schärfste.

Fotos: Nach Anschlag: Urlauber verlassen Tunesien FOTO: dpa, moh sw

Seit dem 5. Juli herrscht Trauerbeflaggung in Korschenbroich. Bürgermeister Dick wendet sich auf der Homepage der Stadt nochmals an die Hinterbliebenen: "Ich bin bestürzt über die Vorfälle und wünsche der Familie und den Freunden die Kraft und die Ruhe, das Geschehene – soweit es überhaupt möglich ist – zu verarbeiten."

Der Verwaltungschef, der auch am kommenden Samstag an der Beerdigung des Korschenbroicher Anschlagopfers teilnehmen wird, weiß auch, dass viele Mitbürger die Trauer der Angehörigen teilen. Wer der Familie seine Anteilnahme aussprechen möchte, der kann dies ab Mittwoch, 8. Juli, mit einer Eintragung in das Kondolenzbuch tun. Es liegt im Foyer aus. Alle Flyer, Info-Broschüren und Kartenständer wurden entfernt. Lediglich ein Stuhl und ein schwarz-abgedeckter Tisch sind in dem Eingangsbereich zu finden. Das Rathaus-Foyer ist montags bis mittwochs von 8 bis 16.30 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Bürgermeister Dick wird den Angehörigen dann zu einem späteren Zeitpunkt den schwarzen Band mit den Eintragungen persönlich überreichen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Kondolenzbuch für IS-Anschlagsopfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.