| 18.39 Uhr

Zusammenstoß
Sechs Verletzte bei Unfall in Korschenbroich

Korschenbroich: Sechs Verletzte bei Unfall
Die Unfallfahrzeuge auf der L361. FOTO: Ruth Wiedner-Runo
Korschenbroich. Am späten Mittwochnachmittag ist es in Korschenbroich zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden sind.

Auf der Kreuzung 32 an der Landstraße 361 hat ein 82 Jahre alter Autofahrer aus Mönchengladbach ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge einem weiteren Wagen die Vorfahrt genommen. Der Fahrer eines VW Tiguan soll demnach versucht haben von der L32 auf die L361 abzubiegen und hat dabei einen herannahenden Audi übersehen. Die 49 Jahre alte Fahrerin des Audi versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß allerdings nicht mehr verhindern.

Der Unfall hat sich gegen 16.50 Uhr ereignet. In den beiden Fahrzeugen befanden sich insgesamt sieben Personen, darunter drei Kinder. Sechs Personen wurden verletzt, eine davon schwer. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Insgesamt waren fünf Rettungswagen, ein Notarzt und der Löschzug aus Glehn vor Ort.

Die Polizei schätzt, dass bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstanden ist. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme zeitweise gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es an dem Feiertag aber nicht.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(felt)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.