| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Korschenbroich steht Kopf beim City-Lauf

Korschenbroich: Korschenbroich steht Kopf beim City-Lauf
Tausende werden beim Korschenbroicher City-Lauf am morgigen Sonntag wieder an den Start gehen. FOTO: woi
Korschenbroich. Der Korschenbroicher City-Lauf gehört zu den größten Straßenläufen der Region. Das wird sich morgen bei der 27. Auflage erneut zeigen. Eingebettet wird der Sportklassiker in ein buntes Rahmenprogramm. Von Ruth Wiedner

Hetze und Hektik - diese Vokabeln hat Hans-Peter Walther zwischenzeitlich aus seinem Sprachgebrauch gestrichen. "Es läuft alles wie am Schnürchen," schwärmt der City-Lauf-Chef. In seiner Begeisterung weiß er sich sogar noch zu toppen. "Wenn es sein müsste, könnte es schon sofort losgehen." Doch ein bisschen Vorlaufzeit bleibt allen noch, bis am morgigen Sonntag um 11.45 Uhr der Startschuss zum 27. City-Lauf ertönt.

Bislang liegen dem Veranstalter 4051 Meldungen vor. Das sind im Vergleich zum Vorjahr unwesentlich weniger. "Uns fehlen gerade Mal 70 Meldungen bis zum Rekord", sagt Hans-Peter Walther. Doch er weiß aus seiner jahrelangen Erfahrung: "Am Sonntag stehen die Läufer im Meldebüro wieder Schlange."

Auch wenn Walther mehr auf Qualität statt auf Quantität setzt, weiß er doch um die Bedeutung der Rekordmeldung. Und so steuert er mit 4000 Finishern die nächste Rekordmarke an. "Das ist zu schaffen", stellt der Chef-Organisator im Gespräch gelassen fest. In den Kartons im Meldebüro warten bereits 5000 Startnummern auf die Athleten. Und die Prognose seiner Wetter-App legt ein Fundament für den nächsten Rekord: "Komplett trocken und 17 Grad" - für Hans-Peter Walther heißt das "optimales Läuferwetter".

Der Plan zeigt die Strecke des Citylaufs in Korschenbroich. FOTO: NN

Doch bevor morgen die ersten Starter ihre Laufschuhe schnüren und sich um 11.45 Uhr beim traditionellen Familienlauf auf der Hindenburgstraße ins Getümmel stürzen, werden die Mitarbeiter der Stadtpflege aktiv. Bereits ab 6 Uhr werden die Straßen für den Lauf und die Plätze für das üppige Rahmenprogramm gesperrt. "Wir haben dieses Mal drei Baustellen im Rundkurs", sagt Walther. Der Neubau der Gladbacher Bank und die Straßenarbeiten im Bereich Mühlenstraße/Ecke Sebastianusstraße sind aus seiner Sicht "völlig unproblematisch". Aber auch für die Baustelle in der Kurve Steinstraße gab's speziell von den "Handbikern" Entwarnung. "Der Platz reicht aus", wurde ihm bei einer Ortsbesichtigung vom Otto-Bock-Team bestätigt. Und nicht nur das: Selbst die vom Deutschen Leichtathletik-Verband vorgeschriebene Straßenbreite von drei Metern kann eingehalten werden. Gut für die ganz Schnellen unter den Startern: Sie haben die Chance, mit ihrer Siegerzeit in der Bestenliste zu landen.

16 Nationen sind morgen beim City-Lauf vertreten. Heute reisen 40 Läufer an, einige werden vom Flughafen abgeholt. Bereits gestern traf die 20-köpfige Delegation aus der französischen Partnerstadt Carbonne ein - an ihrer Spitze Bürgermeister Bernard Bros. Zehn der Gäste gehen am Sonntag dann auch beim Sportklassiker an den Start.

Nicht nur die engagierten 110 Helfer sind für das Großereignis City-Lauf gerüstet. Auch die Schlachtenbummler bekommen entlang der Strecke eine Menge geboten. "Es gibt 34 Aktionen, die zum Mitmachen und Ausprobieren animieren", ist Katrin Maaß vom Rahmenprogramm überzeugt. "Da ist für jeden etwas dabei", betont die Fachfrau in Sachen Stadtmarketing.

Auch der Handel unterstützt die Traditionsveranstaltung, die 17 000 Besucher in die Stadt zieht. "30 Mitglieder laden von 13 bis 18 Uhr zum Shoppen ein", macht City-Ring-Chef Christoph Kamper Lust auf einen Besuch in Korschenbroich.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Korschenbroich steht Kopf beim City-Lauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.