| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Korschenbroicher macht wieder den Udo

Korschenbroich: Korschenbroicher macht wieder den Udo
Sie sind Kiez-Komplizen: Alex Melcher und Udo Lindenberg. Die Geschichte vom "Mädchen aus Ostberlin" wird ab morgen in Hamburg erzählt. Der Korschenbroicher ist bis Sommer 2017 als Lindenberg-Double zu sehen. FOTO: Tine Acke
Korschenbroich. Hinterm Horizont geht's weiter - diese Feststellung ist für Alex Melcher Programm. Nach seinem Engagement in Berlin und einer 15-monatigen Pause wird der Sänger erneut zum Lindenberg-Darsteller. Donnerstag ist Premiere in Hamburg. Von Ruth Wiedner-Runo

Seit der letzten Oktober-Woche steht Alex Melcher wieder auf der Bühne. Dieses Mal im Stage Operettenhaus mitten auf der Reeperbahn in Hamburg. Bis zu acht Stunden täglich probt der 46-Jährige die Lindenberg-Rolle. Textsicher ist der Korschenbroicher längst, die lässigen Bewegungen seines Idols hat er drauf und auch konditionell ist Melcher fit. Jetzt muss er sich nur noch an die "kleinere Bühne" gewöhnen. Viel Zeit bleibt ihm nicht mehr. Er war für kommende Woche eingeplant, jetzt geht's für ihn aber schon heute mit der Presse-Aufführung und morgen mit der Premiere so richtig los.

Ursprünglich sollte Melcher, der diese Rolle auch schon in Berlin gemeinsam mit Serkan Kaya verkörperte, erst nach der Premiere zur Panikfamilie dazu stoßen und dann als Udo-Erstbesetzung den Kiez rocken. Bei einem Sturz während der Proben zog sich Kaya aber mehrere Knochenbrüche zu und fällt damit komplett aus. Alex Melcher übernimmt somit schon früher als zunächst geplant die Hauptrolle im Lindenberg-Musical. "Ich hätte mir ehrlich gesagt einen anderen Einstand gewünscht, aber jetzt heißt es udo-like 'Einer muss den Job ja machen' und das werden wir auch. Gleichzeitig wünsche ich Serkan alles Gute", betont Melcher.

Für Regisseur Ulrich Waller sind alle Udo-Darsteller tolle Schauspieler und Sänger und absolut gleichwertig: "Jeder bringt seine eigene Persönlichkeit in die Rolle ein. Auch Alex ist ein einzigartiger und sehr charismatischer Udo-Darsteller. Wir freuen uns alle auf eine tolle Premiere mit ihm."

Udo Lindenberg war zuletzt fast täglich bei den Proben im Stage Operettenhaus anzutreffen. "Der Meister ist sehr glücklich, dass wir diese schnelle Lösung gefunden haben", bringt es sein Double aus Korschenbroich auf den Punkt. Die Erleichterung ist dem richtigen Udo wenige Stunden vor der Premiere anzumerken. "Alex ist ein Geschenk des Himmels. Der spielt so mördergut, da wackelt mir der Hut", freut sich Lindenberg und verrät: "Ich kenne ihn schon 15 Jahre, da war er noch in der Ausbildung in Hamburg. Wir wurden sofort Kiez-Komplizen. Ich hab ihm den Panik-Virus schon sehr früh eingeimpft."

Für den Korschenbroicher war das Lindenberg-Musical nach Hauptrollen in "We will rock you", "Elisabeth" und "Jesus Christ Superstar" eine ganz besondere Herausforderung, schließlich musste Alex Melcher zu einem unverkennbaren Double von Udo Lindenberg heranreifen. Jeder Schritt, jede Geste, jede Schleuderaktion mit dem Mikro - kurzum jede Bewegung - muss exakt sitzen: Wer ihn seinerzeit als Udo in Berlin erlebt hat, weiß, dass Melcher sein Metier bestens beherrscht. Davon wird sich morgen einmal mehr seine Lebenspartnerin, die Musical-Darstellerin Vera Bolten ("Wunder von Bern"), überzeugen. Sie lässt sich die große Premiere nicht entgehen. Alex lächelt bei allem Stress und sagt: "Vera ist da, das ist wichtig für mich."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Korschenbroicher macht wieder den Udo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.