| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Liedberg: Regen vertrieb Schützen ins Festzelt

Korschenbroich. Liedberg Als am Samstag in Liedberg 24 Böllerschüsse ertönten, wussten nicht nur die Ortsbewohner, sondern auch die umliegenden Ortschaften: In Liedberg beginnt die Kirmes. Für die lautstarke Information war der Artilleriezug "Stahlgewitter" aus Garzweiler angereist. Vom Mühlenturm weht in diesen Tagen weithin sichtbar eine rot-weiße Fahne, die Obstbauer Scheres zur Feier der Kirmes gehisst hat. Von Magda Korres

Zur Errichtung der Königsmaien hieß es dann: "Antreten der Züge bei Stappen in Steinhausen". Anschließend ging's zum Tanzvergnügen ins Festzelt. Bei dem schönen Wetter drängten sich Schützen und Besucher aber mehr vor als im Zelt. Doch am Sonntag ließ der Wettergott die Schützen im Stich. Ein dunkler Himmel verhieß nichts Gutes. Ganz Liedberg trauerte mit Majestät Georg Schütze und seiner Königin Sylvia sowie den Ministern Severin Baumeister mit Vera Beuls und Friedel Schwatze mit Anna-Maria. Das Schützenfest sollte der Höhepunkt ihres Königsjahres sein.

Der Feldgottesdienst, der an der Turnhalle in Liedberg stattfinden sollte, wurde in die Kirche verlegt. Und auch die wunderschöne Parade im historischen Kern mit den schmucken Fachwerkhäusern fiel buchstäblich ins Wasser. Parade und Zapfenstreich gab es teilweise im Zelt. Dort konnte die Generalität der Öffentlichkeit auch nicht das neue Pferdegeschirr präsentieren, das gemeinsam mit der Bruderschaft St. Donatus Pesch angeschafft wurde. Drei Züge der Bruderschaft können in diesem Jahr langjähriges Bestehen feiern. Vor 50 Jahren wurde der Jägerzug "Immertreu" gegründet und hat somit Goldjubiläum. "Wenn der Zug feiert, sind auch die Familien immer dabei", erklärte der Brudermeister.

40 Jahre Flotte Boschte

Die "Flotte Boschte" werden 40 Jahre alt. Unter den derzeit neun "flotten Jungs" sind sieben Gründungsmitglieder, darunter auch Brudermeister Josef Schnock. Zum Jubiläum werden sie mit ihren Frauen zum Oktoberfest in die Skihalle nach Neuss fahren. Und dann ist da noch der Zug "Jagdhorn", der seit 30 Jahren besteht.

Das Programm heute: 9.30 Uhr Hochamt; 10 Uhr Klompenball; Am Nachmittag große Parade in Drölsholz und Steinhausen; 19.30 Tanz- und Unterhaltungsabend. Am Dienstag ist gegen 17 Uhr Vogelschuss; um 20 Uhr klingt die Kirmes mit dem Königsball aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Liedberg: Regen vertrieb Schützen ins Festzelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.