| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Magdalena und Karl Jungbluth feiern Eiserne Hochzeit

Korschenbroich: Magdalena und Karl Jungbluth feiern Eiserne Hochzeit
Gaben sich vor 65 Jahren das Ja-Wort: die Eheleute Jungbluth. FOTO: Grupe
Korschenbroich. Seit genau 65 Jahren sind Karl und Magdalena Jungbluth heute auf den Tag verheiratet. Schon als Kinder spielten sie gemeinsam im Sandkasten. Anschließend verloren sie sich jedoch aus den Augen, bevor sie sich wiedertrafen und 1950 auf dem Schützenfest zu Pfingsten ineinander verliebten. Zwei Jahre später, am 30. August 1952, heirateten sie standesamtlich. Zu diesem Zeitpunkt waren Karl Jungbluth 24 und Magdalena Mühlenbroich 23 Jahre alt. Von Fee Grupe

Im Folgejahr wurden sie kirchlich in Neuwerk getraut - im Geburtsort der Jubilarin. "Freud und Leid haben wir gemeinsam getragen", sagt sie und nimmt die Hand ihres Mannes. Im Hintergrund plätschert leise der Brunnen. Daneben blühen die Blumen. Der Garten am Herzbroicher Weg 13 ist groß und gepflegt. "Alleine schaffen wir es natürlich nicht mehr, uns darum zu kümmern", erzählt Karl Jungbluth. Dafür haben sie einen Gärtner und auch ihr Enkelsohn packt manches Mal mit an.

Die Enkelkinder und die Schwiegertochter der Jungbluths wohnen in der gleichen Straße, nur ein paar Häuser weiter. "Unserer Schwiegertochter sind wir sehr dankbar", sagt die Jubilarin. "Sie hält seit all den Jahren zu uns." Selbstverständlich sei das nicht. Der Sohn der Jungbluths starb vor 26 Jahren bei einem Betriebsunfall, wenige Monate nach seiner Hochzeit. Im Wohnzimmer schaut er als Zeichnung von der Wand. "Er war unser einziges Kind", sagt Magdalena Jungbluth. Unterstützung und Trost erhalten sie und ihr Mann aber nicht nur durch Familie und Freunde. "Die Jungs vom Schützenzug bringen seit 26 Jahren eine große Schale zum Friedhof", erzählt sie. "Immer wenn Schützenfest ist." Dort habe sich ihr Sohn selbst als Schütze aktiv beteiligt.

Jahrelang hat Karl Jungbluth Erinnerungen gesammelt. Mit der Kamera hat er Ereignisse dokumentiert und die Bilder in Alben geklebt. Auch der Garten und das Haus sind voller Erinnerungen an die Vergangenheit. "Das Geländer habe ich gemacht, die Laterne aus Metall auch", erzählt der gelernte Schlosser. In seiner Freizeit fertigte er oft Schmiedearbeiten an, dann zeichnete er, bis seine Augen nachließen. Magdalena Jungbluths Leidenschaft ist das Backen und das Kochen.

Das Erfolgsrezept für eine lange, glückliche Ehe hat Karl Jungbluth dann auch parat. Er betont: "Man darf nicht direkt das Handtuch werfen, sondern man muss über alles sprechen." Das haben die Jubilare dann auch immer beherzigt: Schließlich habe jeder Fehler und vielleicht habe man selbst sogar die größten, gibt der 89-Jährige zu bedenken. Und seine Frau ergänzt nach 65 Ehejahren: "Nie im Streit schlafen gehen." Gefeiert wird heute im Freundes- und Familienkreis.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Magdalena und Karl Jungbluth feiern Eiserne Hochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.