| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Korschenbroich

Korschenbroich. Morgen können Besucher ab 11 Uhr im historischen Ortskern wieder bummeln gehen. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr.

Die 38. Auflage des Korschenbroicher Martinsmarktes steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Marc Venten. Etwa 20 Mitglieder des Cityring Korschenbroich aus den Bereichen Einzelhandel und Dienstleistung präsentieren sich mit einem Marktstand im Ortskern. Auch an rund 30 weiteren Ständen gibt es vielfältige Angebote: Von Bastelartikeln und Mineralien über Messer und Klingen, handgefertigten Schmuck sowie Hüte und Mützen bis hin zu Gewürzen, Teespezialitäten und Kräuterbonbons reicht die Palette. Und auch die Stadt Korschenbroich ist mit einem Stand vor Ort.

Einen Schwerpunkt des Festes stellt das kulinarische Angebot dar: Mindestens zehn Stände bieten süße und herzhafte Spezialitäten an. Die Kinder können mit einem Riesenrad fahren. Für musikalische Unterhaltung sorgen DJ Tim Müller und der Bläserkreis des Stadtorchesters Korschenbroich.

Und auch eine stimmungsvolle Beleuchtung der Veranstaltung ist gesichert. Christoph Kamper, Vorsitzender des Cityring Korschenbroich, erklärt: "Das Aufbauteam wird rund 300 Meter Lichterketten im historischen Ortskern aufhängen, um das Fest in eine voradventliche Stimmung zu tauchen."

Wie im Vorjahr werden die 16 großen Schul-Fackeln in der katholischen Kirche St. Andreas gezeigt, die von 12.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet ist. Und wenn die Dämmerung einsetzt, wird St. Martin auf seinem Pferd um die Kirche ziehen. Der Heimatverein Korschenbroich öffnet am morgigen Sonntag, 6. November, das Museum im Alten Bahnhof.

Am Veranstaltungstag wird der Verkehr anders geregelt als sonst. Denn die Straßen im Korschenbroicher Ortskern sind von 6 bis 22 Uhr gesperrt. Betroffen hiervon sind die Steinstraße auf dem Abschnitt von der Alten Schule bis zur Hindenburgstraße, die Hindenburgstraße im verkehrsberuhigten Bereich von der Steinstraße bis zur Arndtstraße und die Sebastianusstraße von der Mühlen- bis zur Steinstraße.

Ebenfalls gesperrt sind der Hannenplatz und der Parkplatz Adolf-Kolping-Straße sowie die Adolf-Kolping-Straße von der Steinstraße bis zu Hausnummer 2. Für Besucher, die mit dem Pkw anreisen, stehen die Parkplätze Matthias-Hoeren-Platz, Don-Bosco-Straße, Am Schwimmbad und St. Katharina-Platz zur Verfügung. Gottesdienstbesucher werden gebeten, am Sonntag den Parkplatz an der Don-Bosco-Straße zu nutzen, da der Kirchplatz wegen der Sperrungen nicht erreichbar ist. 2015 zog es tausende Bürger zum Martinsmarkt im historischen Ortskern. Die Händler zogen eine positive Bilanz. Die Geschäfte profitierten unter anderem von der Laufkundschaft.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Korschenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.