| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Matthiasstraße nach Wasserrohrbruch überflutet

Korschenbroich. Eine kaputte Hauptwasserleitung unterhalb der Matthiasstraße hat am späten Dienstagabend zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich geführt. In einer zweistündigen Aktion waren insgesamt 22 Einsatzkräfte ab etwa 23 Uhr damit beschäftigt, das Wasser auf der überfluteten Straße auf Höhe des Schützenplatzes wieder abzupumpen. "Zudem mussten dort abgestellte Anhänger entfernt und eine Straßenlaterne abgeklemmt werden. Darüber hinaus waren ein Stromkasten und Glascontainer unterspült", sagte ein Sprecher der Feuerwehr Korschenbroich.

Die Straße musste gesperrt werden, damit NEW und die Kreiswerke noch in der Nacht damit beginnen konnten, den Schaden an der Wasserleitung zu beheben. Dazu musste die Straßendecke komplett aufgerissen werden. "Am frühen Morgen hatten wir den Schaden behoben und konnten nach einem Termin mit dem Ordnungsamt die Matthiasstraße wieder für den Verkehr freigeben. Zudem war die Versorgungsleitung damit wieder hergestellt", sagte ein Sprecher der Kreiswerke. Der betroffene Straßenabschnitt habe sowieso im Sanierungsplan gestanden, so dass die Arbeiten mit dem Einsatz erledigt wurden. Die Kreiswerke gehen davon aus, dass Materialermüdung für den Wasserrohrbruch verantwortlich gewesen ist.

(togr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Matthiasstraße nach Wasserrohrbruch überflutet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.