| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Mehr als 200 Besucher beim großen Chorkonzert in St. Pankratius

Korschenbroich: Mehr als 200 Besucher beim großen Chorkonzert in St. Pankratius
Kantor Theo Dahmen leitete das Konzert mit vier Chören. FOTO: wka
Korschenbroich. Mehr als 300 Menschen kamen im Rahmen der Reihe Glehner "Sonntagsmusiken" in die Pfarrkirche St. Pankratius. Mehr als 200 davon waren Besucher, die übrigen rund 100 gaben als Sänger das Konzert. Kantor Theo Dahmen, Initiator der Konzertreihe und Leiter des Konzerts mit vier Chören, zog nach der Veranstaltung eine positive Bilanz. "Die Resonanz war groß. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn war das Mittelschiff der Kirche gut gefüllt", erklärt der Kirchenmusiker.

Dahmen hatte ein abwechslungsreiches Programm mit Orgelwerken und Chorbeiträgen zusammengestellt. So ertönten von der historischen Klaisorgel herab Orgelstücke unter anderem von Carl Philipp Emanuel Bach und Josef Gabriel Rheinberger sowie eine improvisierte Fassung des bekannten Spirituals "Nobody knows" - dargeboten in abwechslungsreichen Klangfarben von Kantor Theo Dahmen. Auch die Chor- Beiträge waren hörenswert. So gestaltete der Männergesangverein Cäcilia Korschenbroich unter Leitung von Karin Kreuels-Hülser unter anderem zwei klangschöne Sätze (Du Licht vom Lichte) seines früheren Leiters Hans-Egon Dülks.

Die 50 Sänger der Chorgemeinschaft Männergesangverein Cäcilia Liedberg/Kirchenchor Steinforth-Rubbelrath beeindruckten unter der Leitung von Theo Dahmen mit ostkirchlichen Gesängen, Ambrosianischem Lobgesang, die in der vor einigen Jahren wunderschön restaurierten Pankratiuskirche in Glehn gut zur Geltung kamen.

Als zahlenmäßig kleinster Chor der Veranstaltung gefiel der Männergesangverein Eintracht Kleinenbroich unter Leitung von Georg Schillinge, mit der Vertonung neuer geistlicher Lieder - Irischen Segensgrüßen.

Zum Abschluss des Konzerts vereinigten sich dann alle Chöre zum gemeinsamen "Dona nobis' pacem" - einem klangvollen Wunsch nach Frieden. Großer Beifall für alle Akteure war der Dank für das Konzerterlebnis. Bereits im Vorfeld hatte Kantor Theo Dahmen angekündigt, dass die "Glehner Sonntagsmusiken" im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Kirchenmusiker Dahmen möchte dabei ein großes Chorkonzert im September als festen Termin etablieren.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Mehr als 200 Besucher beim großen Chorkonzert in St. Pankratius


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.