| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Mercedes-Fans kurven am Wochenende durch die Stadt

Korschenbroich. Sie gilt als zuverlässig, elegant und komfortabel: Die Mercedes-S-Klasse. Am Wochenende sind in Korschenbroich einige historische Gefährte der "Sonderklasse" unterwegs - genauer gesagt Modelle der Reihe "W 116", also S-Klassen der Baujahre 1972 bis 1980. "Wir erwarten rund 25 Fahrer aus ganz Deutschland zu unserem dritten Treffen in Korschenbroich", sagt Organisator Thomas Goldmann. Er ist leidenschaftlicher Mercedes-Fahrer und Mitglied des "W116-Clubs".

Bereits morgen früh sollen die ersten S-Klassen anrollen. "Auf dem Plan stehen natürlich die klassischen Benzingespräche", erzählt Thomas Goldmann, der sich dem luxuriösen Wagen seit etlichen Jahren sehr verbunden fühlt. "Schon vor 27 Jahren war es das Hochzeitsauto meiner Frau und mir", berichtet der 55-Jährige. In Korschenbroich sind die Mitglieder des Clubs, denen sich jeder W 116-Fahrer anschließen kann, ab Samstagmorgen unterwegs. "Wir schauen uns ab 9.30 Uhr den Möhren-Betrieb Humpesch in Steinforth an. Dort wird uns auch Bürgermeister Heinz Josef Dick begrüßen", kündigt Goldmann an. Abfahrt ist um 9 Uhr am Matthias-Hoeren-Platz.

Vom Möhrenhof soll es anschließend nach Goch in ein Museum für Traktoren gehen. "Abends planen wir eine Abschlussveranstaltung im Haus Schellen in Pesch", erzählt Goldmann. Interessant: Angekündigt hat sich sogar ein Mercedes-Fan aus Luxemburg. "Natürlich werden wir über ausgewählte, landschaftliche schöne Routen fahren", sagt Thomas Goldmann, für den die W 116 die "letzten Giganten aus Chrom und Stahl" sind.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Mercedes-Fans kurven am Wochenende durch die Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.