| 00.00 Uhr

Kleinenbroich
MIT befasst sich mit Auto-Themen

Kleinenbroich. Der Regionalverband Korschenbroich-Jüchen organisiert Firmenbesuche.

Automobilität ist das große Thema in diesem Jahr bei den meisten Veranstaltungen des MIT-Regionalverbandes Korschenbroich-Jüchen. Jetzt stand eine Besichtigung der Firma Autoteile Post auf dem Programm. Neben dem MIT-Vorsitzenden Robert Jordan unter anderem mit dabei: Bürgermeister Heinz Josef Dick, sein Stellvertreter Hans-Willi Türks, der CDU-Bürgermeisterkandidat Marc Venten, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke sowie der Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling.

Hans-Josef (55) und Manuel Post (27) beeindruckten die Besucher mit ihrer Führung durch die insgesamt 7 500 Quadratmeter großen Hallen. Die wohl bemerkenswerteste Zahl: Bei Post arbeiten 195 Kräfte. Sie versenden Teile für französische Fahrzeuge hauptsächlich an Werkstätten. "Dass Privatleute hier vorbeikommen und Teile kaufen, ist möglich, geschieht aber selten", erklärte Hans-Josef Post. Als freier Händler biete man "günstigere Preise bei hervorragendem Service".

Kaum zu glauben: Ein Ersatzteil für eine Werkstatt in Österreich steht dort bei Arbeitsbeginn zur Verfügung, wenn es die Kleinenbroicher Firma am Vortrag bis 16 Uhr verlassen hat. Was die MIT-Vertreter erfreute: "Wir bilden ständig Fachkräfte für Lagerlogistik und Groß- und Außenhandelskaufleute aus", erklärte Post.

Im Lager sind stets 65 000 Teile vorrätig, pro Monat gehen rund 10 000 Bestellungen ein. Falls der Betrieb eines Tages expandieren müsste, stehen Reserveflächen an der Fuggerstraße zur Verfügung. Das Areal erstreckt sich aktuell über 20 000 Quadratmeter.

Vergrößert hat sich der MIT-Regionalverband: "Wir haben aktuell 34 Mitglieder, zehn mehr als vor einem Jahr", sagte Robert Jordan. Und er nannte im Anschluss an den Rundgang den Anwesenden die wichtigsten Termine in 2015: "Am 19. Juli besuchen wir die Ausstellung der Heimatfreunde Glehn mit interessanten Exponaten der Oldtimerfreunde, am 2. August ist ein VIP-Empfang bei den Classic-Days geplant, am 19. August wird Jüchens Bürgermeister Zillikens bei "Polo" in Jüchen zur wirtschaftlichen Entwicklung sprechen." Für September ist ein Besuch bei der Glehner Firma Baumeister-Trabandt verabredet. In Jüchen ist im Herbst der neue Betrieb von Ford Wirtz das Ziel der MIT. Im November geht es bei der Mitgliederversammlung dann mal nicht um Automobile, sondern um Neuwahlen. Robert Jordan (63) wird erneut für den Vorsitz kandidieren.

Neu bei der MIT ist auch: Erstmals soll eine Unternehmerin beziehungsweise ein Unternehmer des Jahres aus Jüchen oder Korschenbroich gekürt werden.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleinenbroich: MIT befasst sich mit Auto-Themen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.