| 00.00 Uhr

Korschenbroich
"Nacht der offenen Kirche" erstmals in St. Pankratius

Korschenbroich. Die Pfarrkirche St. Pankratius lädt für Freitag, 28. Oktober, erstmalig zur "Nacht der offenen Kirche" ein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Dekanats im Rhein-Kreis Neuss wird die Kirche von 19 bis 23 Uhr ein vielfältiges Programm anbieten.

Den Auftakt des Abends bildet ein halbstündiger Wortgottesdienst von Diakon Rainer Bernert. Unter der Motto "Spurensuche in unserer Pfarrkirche" wird der Heimatchronist Matthias Ahrweiler vier verschiedene Führungen durch die Kirche übernehmen. Beginn ist um 19.45 Uhr mit einer Einführung durch den Kircheninnenraum. In der Architektur schlage sich Kirchengeschichte nieder, sagt Ahrweiler: "Hier geht es quasi um den Geschmack unserer Vorfahren." In den weiteren drei Führungen stellt er verschiedene Fenster vor, die laut Diakon Bernert zu diesem Anlass von außen beleuchtet werden. Unter anderem werden die alttestamentlichen Szenen, die auf den Fenstern zum Teil zu sehen sind und das Lukasevangelium in Zusammenhang gebracht und erklärt.

"Uns war es wichtig, nicht bloß die Türen zu öffnen, sondern ein ganz bestimmtes Angebot zu schaffen", sagt Diakon Bernert. Er erhofft sich auch, dass Besucher aus den umliegenden Gemeinden die Einladung annehmen, um die Glehner Kirche besser kennzulernen.

Unter dem Programmpunkt "Zeit zur Ruhe" wird auch Kantor Theo Dahmen im Verlauf der Abends jeweils zehn bis 15 Minuten ruhige Musik auf der Orgel spielen. Ab 22.35 Uhr wird Diakon Bernert die "Nacht der offenen Kirche" dann mit einer Abschlussandacht beenden.

Das Programm ist so gestaltet, dass die Besucher jederzeit hinzu stoßen oder die Kirche wieder verlassen können.

(ebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: "Nacht der offenen Kirche" erstmals in St. Pankratius


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.