| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Neue Loslösegruppe für Kinder geht an den Start

Korschenbroich: Neue Loslösegruppe für Kinder geht an den Start
In den Räumen des Vereins "Budenzauber" in der Alten Schule sollen die Kinder betreut werden. Infos gibt's unter www.korschenbroicher-spatzennest.de. FOTO: Berns Lothar
Korschenbroich. Bei einem "Tag der offenen Tür" wollen die drei Initiatorinnen das neue "Spatzennest"-Konzept vorstellen. Der Betrieb soll im Januar starten. Von Christian Kandzorra

Vielen Kleinkindern fällt es schwer, sich von ihren Eltern zu trennen - und andersherum fällt es auch vielen Eltern schwer, ihre Kinder erstmals in fremde Hände zu geben. Mit ihrer neuen Loslösegruppe für Kinder im Alter von einem bis vier Jahren wollen drei Mütter aus Korschenbroich jetzt einen Ort schaffen, an dem sich Kinder geborgen fühlen und Eltern unbesorgt ihrer Wege gehen können. "Spatzennest" nennt sich das neue Angebot, das am 8. Januar offiziell in der Alten Schule an der Steinstraße 18 starten soll.

Die drei Frauen, die beim Verein "Budenzauber" angestellt sind, allerdings weitestgehend selbstständig agieren, berichten bereits von vielen Anmeldungen. Es seien allerdings auch noch ein paar Plätze frei. Um sich selbst zu präsentieren und ihr Konzept vorzustellen, laden Lossje Gutzeit, Linda Schultchen und Ivonne Reichartz interessierte Eltern für den morgigen Dienstag, 9 bis 11 Uhr, zum Tag der offenen Tür in die Räume des Vereins "Budenzauber" in der Alten Schule.

Bisher gibt es kein vergleichbares Angebot in Korschenbroich. "Mir ist die Idee gekommen, als ich keinen Kitaplatz für meinen Sohn bekommen habe", erzählt Linda Schultchen, die sich schließlich mit Gutzeit und Reichartz zusammengetan hat. Die drei - alle selbst seit Jahren erfahrene Mütter - sehen auch in Zeiten von U3-Betreuung in den Kitas einen großen Bedarf für ein "Spatzennest" in Korschenbroich. Lossje Gutzeit sagt: "Viele Eltern möchten ihr Kind nicht gleich für 35 oder 45 Stunden pro Woche in eine Kita geben. Viele wollen ihre Kinder langsam daran gewöhnen. Außerdem gibt es auch Eltern, die nach der Elternzeit nicht sofort wieder voll- oder teilzeitbeschäftigt in den Beruf zurückkehren wollen." Zudem wolle das "Spatzennest" auch für die Eltern eine Alternative bieten, die keinen Kitaplatz finden.

Das "Spatzennest"-Team besteht aus Lossje Gutzeit (37), Linda Schultchen (39) und Ivonne Reichartz (38, v.l.). Sie alle sind selbst Mütter. FOTO: gutzeit, lber/archiv

Zehn Kinder sollen ab Januar in der Alten Schule pro Tag betreut werden - vormittags von 8 bis 11 Uhr. Die Kleinen sollen dort etwa frei und geleitet spielen und singen können. Laut Gutzeit werden die Räume des "Budenzauber"-Vereins dafür in den Weihnachtsferien von der Stadt hergerichtet, die die Räume zur Verfügung stellt.

Kita-Amtsleiterin Michaele Messmann von der Stadtverwaltung lässt mitteilen, dass sie sich sehr über das zusätzliche Angebot in Korschenbroich freut. Für die Verwaltung dürfte es eine kleine Entlastung darstellen, zumal es immerhin auch eine dreistündige Betreuung der Kinder umfasst, die bei etwaigen Engpässen nicht sofort in Kitas untergebracht werden können. Finanzielle Unterstützung leistet die Stadt allerdings nicht - das Angebot der zertifizierten Tagesmutter Gutzeit, der Diplom-Pädagogin Reichartz und der qualifizierten Bewegungserzieherin Schultchen soll sich ausschließlich durch die Beiträge finanzieren, die die Eltern zahlen. Die Betreuung kostet 65 Euro pro Monat.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hieß es, die Betreuung koste 65 Euro pro Tag. Das war falsch, sie kostet 65 Euro pro Monat, sofern das betreffende Kind einmal pro Woche betreut werden soll. Wir haben den Text korrigiert.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Neue Loslösegruppe für Kinder geht an den Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.