| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Offenes Weihnachtssingen mit Friedenslicht-Weitergabe

Korschenbroich. Bereits zum neunten Mal wird morgen um 19.30 Uhr in der Andreas-Pfarrkirche das "Friedenslicht von Bethlehem" weitergegeben - in Verbindung mit einem offenen Weihnachtsliedersingen für die ganze Familie statt.

In einem Jahr, in dem Flüchtlingsströme, politische Gräueltaten und Angriffe auf die Grundfesten unserer Zivilisation ihre Spuren hinterlassen haben, ist es umso wichtiger, sich auf die Botschaft des Weihnachtsfestes zu besinnen. Den Auftakt dazu bildet die traditionelle Feier in der "Nacht vor der Nacht", die längst einen festen Platz im Terminkalender für Hunderte junge und ältere Korschenbroicher hat. Vertraute Lieder zum Mitsingen und besinnliche Melodien laden dazu ein, zur Ruhe zu kommen und sich für den Frieden des Weihnachtsfestes zu öffnen.

Für stimmungsvolle musikalische Klänge sorgt das Multiphonic-Saxophonquartett aus Krefeld. Die vier jungen, mehrfach ausgezeichneten Musiker waren bereits wiederholt in Korschenbroich zu Gast. Den Gesangspart übernimmt der GdG-Chor unter der Leitung von Martin Sonnen. "Hoffnung schenken - Frieden finden" lautet in diesem Jahr das Motto der Friedenslicht-Aktion, die damit ein besonderes Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht setzen will. Am Freitag, 18. Dezember, wurde das Friedenslicht bei einer großen Aussendungsfeier in Mönchengladbach abgeholt, um dann morgen an viele Korschenbroicher Familien weiter gegeben zu werden.

Wer den leuchtenden Friedensgruß mit nach Hause nehmen möchte, sollte eine Kerze oder ein Teelicht in einer Fackel/Laterne mitbringen, um das Licht sicher transportieren zu können.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Offenes Weihnachtssingen mit Friedenslicht-Weitergabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.