| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Opernstars singen Arien bei Vennen

Korschenbroich: Opernstars singen Arien bei Vennen
Sopranistin Anna Princeva und Tenor George Oniani verzauberten das Publikum im Liedberger Gasthaus Vennen. Opernliebhaber Wilfried Jacobs konnte erneut hochkarätige Sänger für seine Veranstaltung gewinnen. FOTO: Lothar Berns
Korschenbroich. Opernliebhaber Wilfried Jacobs holte zum zweiten Mal hochkarätige Opernsänger ins Liedberger Gasthaus Vennen. Die Interpreten begeisterten vor ausverkauftem Saal mit zahlreichen Titeln aus Verdi-Opern - und mit einem Trinklied. Von Angela Wilms-Adrians

Es war ein Genuss für Freunde schöner Stimmen, als Anna Princeva, George Oniani und Giorgos Kanaris aus dem Ensemble der Oper Bonn sowie Katrin Kapplusch vom Aalto-Theater Essen am Sonntag in Liedberg gastierten.

Thomas Wise, der 2010 in der New Yorker Carnegie Hall debütierte, garantierte eine hervorragende Klavierbegleitung. Fachkundig und mit amüsanten Randbemerkungen sagte der Dirigent und Studienleiter an der Oper Bonn die Titel an. Tenor Oniani war erst tags zuvor in einer Amsterdamer Aufführung der Oper "Aida" aufgetreten. "Von Amsterdam nach Liedberg", scherzte entsprechend stolz und bestens aufgelegt Wilfried Jacobs.

Der ehemalige AOK-Vorstandsvorsitzende moderierte mit sichtlicher Freude das Programm, das vorwiegend Verdis Opern gewidmet war. "Wir waren sogar überbucht", verriet er strahlend angesichts der großen Resonanz.

Nach dem Erfolg beim ersten Liedberger Opernabend mit "La Traviata" hatte Jacobs einen zweiten Durchgang gewagt. Sein besonderer Dank ging an Horst Flock, der als großzügiger Sponsor entscheidenden Anteil an der Realisierung hatte. Unter den Opernfreunden begrüßte Jacobs viele Ehrengäste, wie zum Beispiel den ehemaligen Chef des Neusser Lukas-Krankenhauses, Peter Czygan mit Ehefrau Ellen Czygan, Chefarzt Georg Sabin aus Meerbusch und Marion Schröder von der AOK Mönchengladbach. Mit Kuchen und abschließendem - natürlich italienischem - Büffet war auch das leibliche Wohl bedacht worden.

Zum Trinklied "Libiamo" gestalteten die Sopranistinnen Princeva und Kapplusch sowie Tenor Oniani und Bariton Kanaris einen mitreißenden Auftakt, der sogleich von der hervorragenden Qualität ihrer Stimmen zeugte.

Im Laufe des Abends begeisterte Anna Princeva mit herrlichen Koloraturen, weich schwingendem Timbre und strahlenden Höhen. Sie überzeugte in dramatischen Partien ebenso souverän wie zu spritzig leicht servierten Partien. Zur Arie der Lady Macbeth brillierte Katrin Kapplusch in ausdrucksvoller und souverän ausbalancierter Gestaltung des Entsetzens, das die mordende Lady umtreibt. Ungemein subtil und spannungsreich gab Kapplusch etwa auch eine Arie der Desdemona aus "Otello".

Oniani bezauberte mit kraftvoll strahlender Stimme, in die er ausdrucksvoll sprühende Lebensfreude, feurige Erregung und großen Schmerz zu legen verstand. Zum strahlenden "La donna é mobile" schien die Strahlkraft seiner Stimme alle Frauen zu umarmen.

Mit vollmundig, warmem Bariton überzeugte ebenso Giorgis Kanaris. Auch er beherrschte mit seiner klangvollen Stimme gehaltvoll die Klaviatur von kraftvoller Gestaltung bis ins reich differenzierte Piano. Zum Ende schloss sich der Kreis: Zu "Libiamo" hatten die Interpreten begonnen, und so endeten sie auch, während sie ihre Sektgläser in Richtung Publikum erhoben. Wie auf ein geheimes Zeichen hin, erhoben sich alle gemeinsam zu stehenden Ovationen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Opernstars singen Arien bei Vennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.