| 00.00 Uhr

Planer müssen neu denken

Das Schicksal von Peter Nöken bewegt. Er ist pflegebedürftig, lebt im ersten Stock und kann im eigenen Haus nicht umziehen. Wohnen im Erdgeschoss lässt der für die Steinstraße gültige Bebauungsplan von 1976 nicht zu. Das hat seinen triftigen Grund: Der Einzelhandel soll die Nahversorgung garantieren und der historische Ortskern nichts an Attraktivität einbüßen. So weit - so gut. Unabhängig von Einzelschicksalen gibt es aber auch gesellschaftliche Veränderungen - auch im Kaufverhalten. Große Zentren und das Internet-Angebot erfordern eine Überarbeitung längst angestaubter Vorgaben. Korschenbroichs Politiker müssen umdenken. Große Läden mit vielen Quadratmetern Verkaufsfläche im Ortskern sind längst nicht mehr zeitgemäß.

ruth.wiedner-runo@ngz-online.de

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Planer müssen neu denken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.