| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Politiker ziehen bei Tafelrunde eine Jahres-Bilanz

Korschenbroich: Politiker ziehen bei Tafelrunde eine Jahres-Bilanz
Tafelrunde im Sandbauerhof (v.l.): Lutz Lienenkämper, Jörg Siegers, Stefan Brunnenberg, Marc Venten und Reinhard Brieske. FOTO: Jörg Knappe
Korschenbroich. Andere laden zum Neujahrsempfang, der CDU-Ortsverband Liedberg lädt zur traditionellen Liedberger Tafelrunde ein. Im Sandbauernhof kamen vor allem Christdemokraten zusammen, um das zu Ende gehende Jahr Revue passieren zu lassen, zudem wagten sie einen Ausblick auf 2016.

Die Begrüßungsrede des Ortsverbandsvorsitzenden Jörg Siegers stand unter der Überschrift "Es tut sich was". Im Rathaus gebe es neues Personal: Marc Venten als Bürgermeister und Thomas Dückers als Beigeordneter. Im Ort tue sich etwas, weil viele Neubürger kommen. Der Appell von Jörg Siegers: "Begegnen Sie unseren neuen Bürgern vorurteilsfrei und überlegen Sie, wie jeder einzelne zum Schutz der Flüchtlinge beitragen kann." Es tue sich auch im Dorf etwas, wie die Ausweisung eines neuen Baugebiets in Drölsholz zeige. "Die Anwohner waren nicht begeistert", erklärte der Ortsverbandsvorsitzende. Aber viele Wünsche der Bürger seien in die Planungen eingeflossen.

Stefan Giese von der Deutschen Glasfaser AG gehörte zu den Gästen, die Siegers direkt ansprach. Die Anmeldequote für das schnelle Internet sei in Drölsholz erreicht, in Steinhausen und Liedberg jedoch noch nicht ganz. "Ich hoffe aber, dass die Deutsche Glasfaser auch aktiv wird, wenn sich etwas weniger als 40 Prozent der Haushalte für ein schnelles Internet interessieren", erklärte Siegers.

Marc Venten ging auf die hohen Flüchtlingszahlen ein: "Wir haben bis zum heutigen Tag fast 730 Flüchtlinge aufgenommen." Sowohl die Verwaltung als auch die Ehrenamtler hätten eine hervorragende Arbeit geleistet. "Am 28. Januar wird es ab 19 Uhr im Ratssaal einen Dankeschön-Abend für alle Helfer geben", kündigte Marc Venten an.

Aus Sicht des Bürgermeisters erfreuliche Informationen: "Im Jahr 2016 wird es keine Steuererhöhungen geben. Die Entwässerungsgebühren bleiben stabil, die Abfallgebühren sinken um 16 Prozent." Die Baugebiete Korschenbroich-West und Holzkamp-Ost sollen jungen Familien ein Zuhause bieten. Alle Grundschulstandorte seien gesichert. Das neue Feuerwehrhaus in Kleinenbroich werde nächstes Jahr geplant, in Pesch werde ein neuer Standort gesucht. Der Landtagsabgeordnete Lutz Lienenkämper beglückwünschte Marc Venten nachträglich zu seinem "überzeugenden Wahlsieg". Er ging ebenfalls auf die Flüchtlings-Problematik ein und erklärte, dass es sich um Menschen handele, "denen ihr Zuhause um die Ohren flog". Aus diesem Grund riefen die Organisatoren der Tafelrunde auch zu Spenden auf.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Politiker ziehen bei Tafelrunde eine Jahres-Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.