| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Premierenlesung mit Izquierdo

Korschenbroich. "Korschenbroich liest": Kölner Bestsellerautor kommt zum Jahresauftakt.

Mit einer Premierenlesung startet "Korschenbroich liest" ins neue Lese-Jahr: Am Mittwoch, 17. Januar, um 19.30 Uhr, kommt der Kölner Bestsellerautor Andreas Izquierdo nach Korschenbroich, um seinen druckfrischen Roman "Fräulein Hedy träumt vom Fliegen" zu präsentieren. Es ist bereits die dritte Premierenlesung, zu der Izquierdo nach Korschenbroich kommt, weil ihm "sein" Korschenbroicher Publikum in besonderer Weise ans Herz gewachsen ist.

Eigentlich sollte sein neuer Roman bereits im vergangenen November erscheinen und dann auch in Korschenbroich vorgestellt werden: Aber dann verschob der Verlag die Veröffentlichung des Buches. Jetzt bildet die Premierenlesung den Auftakt zu einem besonderen "Korschenbroich liest"-Jahr: Denn das Literaturfestival feiert in diesem Jahr sein Zehnjähriges.

Andreas Izquierdo erzählt in seinem neuen Roman die Geschichte einer Freundschaft zwischen einer alten Dame, Hedy von Pyritz, 88 Jahre, diszipliniert, scharfzüngig, eitel, zuweilen übergriffig, und ihrem schüchternen, sanften Physiotherapeuten Jan, einer Freundschaft, die die beiden auf immer verändert. Izquierdos Geschichte beginnt, wie die meisten seiner Bücher, federleicht und entwickelt sich dann zu einem wuchtigen, mitreißenden Drama.

Karten für die Auftaktveranstaltung von "Korschenbroich liest" 2018 gibt es zum Preis von acht Euro in der Buchhandlung Barbers (Telefon: 02161 99 99 849).

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Premierenlesung mit Izquierdo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.