| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Russische Orgelvirtuosin spielt Bach und Schumann

Korschenbroich. Daria Burlak ist in Korschenbroich keine Unbekannte. Aus dem Internationalen Orgelwettbewerb 2015 in St. Andreas ging die russische Orgel- und Klaviervirtuosin als Siegerin hervor. Das zum Preis gehörende Solokonzert an der Orgel der Andres-Kirche löst Daria Burlak jetzt ein: Am kommenden Sonntag, 14. August, ab 17 Uhr, gastiert sie in Korschenbroich und präsentiert ein Programm, das ein breites Spektrum ihrer musikalischen Begabung demonstriert: mit Werken unter anderem von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann, Camille Saint-Saens, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Vassily Lobanov.

Daria Burlak, 1986 in Wladiwostok geboren, erhielt bereits im Alter von fünf Jahren in Moskau ihren ersten Klavierunterricht. Zahlreiche Diplome, Auszeichnungen, Preise und Einladungen zu internationalen Konzerttourneen, auch in die USA, zeugen von der besonderen Begabung der jungen Musikerin, die an der Orgel ebenso zu Hause ist wie am Flügel. Auf ihrer ersten Solo-CD präsentiert Daria Burlak 17 Sonaten des italienischen Barockkomponisten Domenico Scarlatti.

In Fröndenberg/Ruhr hat sie inzwischen eine neue Heimat gefunden. Dort spielt sie auch regelmäßig an der Orgel der katholischen Pfarrkirche. Der Kostenbeitrag für das Konzert am 14. August beträgt acht Euro. Für Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Russische Orgelvirtuosin spielt Bach und Schumann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.