| 00.00 Uhr

Korschenbroich
"SÄG 50 plus" verliert Mitglieder

Korschenbroich. Seit dem Jahr 2014 ist die Zahl um 22,5 Prozent auf nun 596 zurückgegangen. Von Sigrid Blomen-Radermacher

40 Jahre ist der SÄG50plus jetzt alt. Als "Sport Ältere Generation Korschenbroich e.V." 1978 gegründet, sorgt er seitdem für die körperliche und geistige Gesundheit seiner Mitglieder in Korschenbroich. Mit Anneliese Fränzen und Karl-Josef Tillmanns wurden zwei Gründungsmitglieder während der Jahreshauptversammlung am Samstagnachmittag in Haus Schellen durch den stellvertretenden Vorsitzenden Horst Ripphahn besonders geehrt.

"Wir wissen, was wir an diesem Verein haben. Es ist ein starker und lebendiger Verein", betonte der stellvertretende Bürgermeister Korschenbroichs, Albert Richter, in seiner Begrüßung.

Geschäftsführerin Rita Büttinghaus trug den Geschäftsbericht für das Jahr 2017 vor. Der rückläufige Mitgliederbestand ist eine Belastung für den Verein. Zum Stichtag 1. Januar 2018 ist die Mitgliederzahl auf 596 gefallen und damit seit 2014 um 22,5 Prozent zurückgegangen. Dies sei eine "dramatische Entwicklung", dem der Vorstand mit größerer Transparenz und erweiterten Angeboten für die Mitglieder gegenarbeiten möchte. 71 Prozent der Mitglieder sind Frauen, 29 Prozent Männer und die Hälfte zwischen 70 und 80 Jahre alt.

Dabei sind die Angebote des Vereins enorm vielfältig: Sie reichen von PC- und Smartphone-Kursen über Radfahrgruppen, Info-Frühstückstreffen, Wassergymnastik, Volleyball, Tanzen, Gehirntraining, Pilates, Yoga, Chi Gong bis zu Kulturangeboten wie Theaterbesuchen sowie Tagesausflügen und Mehrtagesfahrten. Die stärkste Gruppe stellt die Herzsportgruppe dar mit 119 Teilnehmern, drei begleitenden Ärzten und einem Übungsleiter. Allerdings, musste Büttinghausen einschränken, scheiden zwei Ärzte aus, so dass neue gefunden werden müssen. Leider stellt auch die Wandergruppe ihre Tätigkeiten ein. Ebenso wie das Reiseteam. Auch hier forderte Büttinghaus auf, im Freundes- und Bekanntenkreis nach interessierten Menschen zu suchen, die sich für den Sportverein engagieren möchten.

Ludwig Meeßen legte den Kassenbericht für 2017 und den Haushaltsplan für 2018. Er erwartet einen kleinen Überschuss für 2018. Der Vorstand wurde entlastet. In zügigen Wahlvorgängen wurden dann Horst Ripphahn zum 1. Vorsitzenden, Heribert Froese zum 2. Schatzmeister, Margret Kirchberg zur Geschäftsführerin, Ludwig Meeßen erneut zum 1. Schatzmeister und Friedel Wagner zum Kassenprüfer gewählt.

Die Positionen des 2. Vorsitzenden sowie die der drei Beisitzer bleiben vakant.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: "SÄG 50 plus" verliert Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.