| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Schützen-Präsident Keßel will nächstes Jahr aufhören

Korschenbroich. Er hatte nie einen großen Hehl daraus gemacht - und dennoch waren einige der rund 100 Schützen bei ihrer Jahreshauptversammlung am Freitagabend überrascht: Ihr Präsident Willi Keßel will sich 2017 nicht zur Wiederwahl stellen. "Ich finde, dass es jetzt an der Zeit ist, jüngeren Mitgliedern die Chance zu geben. Nach fast 30 Jahren im Vorstand und dann zwölf Jahren als Präsident ist Schluss", sagte der 59-Jährige, der der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in Steinforth/Rubbelrath aber weiterhin als Mitglied treu bleiben möchte.

Ein Jahr hat er als Präsident noch vor sich - und zwar ein ganz besonderes Jahr. Denn das Doppeldorf feiert 2016 sein 850-jähriges Bestehen. So alt ist zumindest die Urkunde, auf der der Ortsname Steinforth erstmals auftaucht. Der Geburtstag soll gefeiert werden - und das mit dem Schützenfest im Mai. Der Startschuss soll am Mittwoch, 25. Mai, fallen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und zählten zu den wichtigsten Themen bei der Jahreshauptversammlung im Rubbelrather "Kuhstall". "Die Planungen kommen bei den Schützen gut an", erzählt Keßel zufrieden. Er will zum Ende seiner vierten Amtsperiode als Präsident noch einmal Vollgas geben. "Zum Jubiläum wollen wir zum Beispiel eine Chronik veröffentlichen, in der es um die Geschichte unserer Heimat geht." Das Buch soll im April fertig werden. "Wir leiten jetzt den Endspurt ein, es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten."

Brudermeister Torsten Erkes ließ das vergangene Schützen-Jahr Revue passieren und sprach von einem gelungenen Schützenfest mit Christoph und Christina Schönen. Im Jubiläumsjahr des Doppeldorfes und beim Schützenfest stehen Peter-Josef und Alexandra Schepers im Mittelpunkt. Der Bruderschafts-Geschäftsführer hatte im Sommer den Vogel abgeschossen, mit der Jahreshauptversammlung begann sein Regierungsjahr offiziell. Schützen-Präsident Willi Keßel, für den noch kein Nachfolger feststeht, lobte auch das Engagement vieler Schützen in der Flüchtlingshilfe.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Schützen-Präsident Keßel will nächstes Jahr aufhören


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.