| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Sebastianer und Junggesellen krönen ihre Könige

Korschenbroich: Sebastianer und Junggesellen krönen ihre Könige
Die neuen Könige der Korschenbroicher Bruderschaften feierten die Amtsübergabe im Festzelt, vorher gab's noch einen Fototermin bei Schmitten, FOTO: ILGner
Korschenbroich. Bezirksbundesmeister Horst Thoren wunderte sich am Samstagabend nicht, warum die Stimmung im Festzelt so gut war: "Mit der Krönung der neuen Schützenkönige beginnt die Vorfreude auf Unges Pengste." Sebastianer-Präsident Peter Schlösser freute sich zudem über die große Resonanz: Rund 500 Gäste erlebten die feierlichen Momente mit, als die neuen Majestäten ihr Schützensilber überreicht bekamen.

Das hatte es zuletzt 1972 gegeben: Damals hatten Christian und Peter Orts die Königsvögel abgeschossen. Jetzt sind erneut Vater und Sohn an der Macht: Marco (54) und Martin Krames (24) scheinen nichts falsch gemacht zu haben - das machte die scheidende Majestät Hans Höch deutlich: Er bedankte sich bei allen, die daran Anteil hatten, für das wunderschöne Königsjahr und stimmte den Song "An Tagen wie diesen" an. Peter Schlösser hatte ihm Minuten zuvor das Königssilber abgenommen und Nachfolger Marco Krames gekrönt. Die Abkrönung des Junggesellen-Königs nahm Frederik Hamm vor, da der Abzukrönende Junggesellen-Präsident Andreas van den Kraan war. Der äußerte sich ebenfalls begeistert über seine Regentschaft.

Für die alten und neuen Königshäuser gab es jede Menge Applaus. Marco Krames hatte sich in der Vorwoche mit dem 121. Schuss die Königswürde gesichert. Er wird von seinem Bruder Max als Minister unterstützt, der von seiner Nadine begleitet wird. Das zweite Ministerpaar heißt Ludger und Angelika Lage. Martin Krames, der neue Junggesellen-König, tritt mit Stephanie Esser (22) auf. Deren ältere Schwester Alexandra ist die Begleiterin von Minister Lars Döhmen. Der zweite Minister, Kevin Fragen, wird von seiner Schwester Alina begleitet.

Auf diesen Moment hatte sich das junge Königshaus gründlich vorbereitet: Die Band "Mikado" spielte als Königstanz einen Ohrwurm mit dem Titel, der nicht passender hätte sein können: "Heute tanzt die Königin." Und wie sie tanzte. Das Üben hatte sich auch für den König gelohnt. Das "Volk" war begeistert.

Stimmungsvolle Momente hatte es bereits zuvor auf dem Hannenplatz gegeben: Hauptmann Tobias Ehlen hatte den Großen Zapfenstreich kommandiert, gespielt vom Bundesschützen-Tambourcorps "Nordstern" Herrenshoff und der Blaskapelle Giesenkirchen.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Sebastianer und Junggesellen krönen ihre Könige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.