| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Start für dritten Jugend-Kultur-Marathon

Korschenbroich: Start für dritten Jugend-Kultur-Marathon
Sie werben für den dritten Jugend-Kultur-Marathon (v.l.): Bürgermeister Marc Venten, Kreisjugendamtsleiter Reinhard Giese, Kulturamtsleiterin Michaele Meßmann und die Jugendvertreter Stefan Bau und Dirk Kooy. FOTO: Isabella Raupold
Korschenbroich. Fußball im Schwarzlicht, Rockmusik und Clubatmosphäre: Am Samstag legt die neue Event-Reihe los. An zwei Wochenenden stehen stadtweit in vier Jugendheimen zwei Konzerte und zwei Fußballturniere auf dem Zeitplan. Von Angela Wilms-Adrians

Erklärtes Ziel des Jugend-Kultur-Marathons ist eine Jugendkultur. "Wir hören auf die Jugendlichen und reagieren auf Befindlichkeiten", betont Dirk Kooy und erklärt damit den Unterschied zum Programm "Kultur-Rucksack" mit dem Anspruch auf kulturelle Bildung. Der Vorsitzende des Stadtjugendrings und Leiter des evangelischen Jugendzentrums "Klärwerk" ist überzeugt, dass das Fifa-Playstation-Turnier zum Auftakt am kommenden Samstag einen "absoluten Freizeitausgleich" bietet und etwas für Zocker ist. Wegen der guten Resonanz im vergangenen Jahr wird dann erneut im "Klärwerk" ein 1:1- Fifa-Turnier auf mehreren Leinwänden und Flachbildschirmen im KO-System ausgetragen werden.

Beim Pressetermin im Rathaus zeigte sich Bürgermeister Marc Venten gestern überzeugt, dass die Veranstalter in Kooperation von Kreisjugendamt, Stadtjugendring und Stadtverwaltung mit einem abwechslungsreichen Angebot punkten können, das gut angenommen werden dürfte.

Als Klassiker wurde der Rockmarathon als Einzelkonzert beibehalten. Daraus wurde vor drei Jahren der Jugend-Kultur-Marathon entwickelt. "Mit den Rockkonzerten konnten wir nicht mehr die ganze Zielgruppe erreichen. Das Publikum aus den Anfängen ist mitgewachsen", erklärt Dirk Kooy die Notwendigkeit unterschiedlicher Sparten. Da es für die Rockkonzerte, aber auch unter den Nachwachsenden Liebhaber gibt, darf die Tradition nicht fehlen. Am 30. September treten etablierte und Nachwuchs-Bands im Jugendheim "St. Andy" auf. Wegen einer Absage sind es statt der vier angekündigten Bands nur drei. Diese werden zum Ausgleich jeweils länger spielen, so dass dennoch ein nachtfüllendes Programm bis 23.30 Uhr garantiert ist. Mit Blick auf die fortgeschrittene Uhrzeit gibt Kreisjugendpfleger Reinhard Giese ein weiteres Bonbon des Programms preis. "Als Jugendhilfeträger haben wir Möglichkeiten, Angebote zu schaffen, die sonst von Jugendlichen nicht wahrgenommen werden könnten."

Spät wird es auch beim Acoustic-Lounge-Abend im Kleinenbroicher Jugendzentrum "Choice". Für den 1. Oktober verspricht Stefan Bau vom Stadtjugendring und Betreuer des Jugendzentrums "drei richtig gute Acts" in stilvoller Atmosphäre mit beleuchteten Wänden und tollen Pasta-Gerichten. Am gleichen Abend findet in der Sporthalle am Glehner Jugendheim "Sinnflut" ein Schwarzlicht-Fußball-Turnier bei freiem Eintritt statt. Mitzubringen sind weißes T-Shirt, eine Sporthose und Hallenschuhe. "Das Turnier ist auch eine Möglichkeit, Bewegung durch ein neues Umfeld interessant zu machen", hebt Giese hervor. Er hofft, auf dem Weg neue Zielgruppen für Jugendeinrichtungen zu gewinnen. Um Kinder und Jugendliche direkt anzusprechen, setzten die Veranstalter auf deren Medien und hoffen auf eine Mund-zu-Mund-Propaganda, die Eingang in WhatsApp-Gruppen findet.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Start für dritten Jugend-Kultur-Marathon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.