| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Stiftung nimmt Vorschläge für Bürgerpreis entgegen

Korschenbroich. Zum fünften Mal vergibt die Bürgerstiftung Korschenbroich in diesem Jahr den Matthias-Hoeren-Bürgerpreis. "Wir wollen damit die Bedeutung des Ehrenamtes herausstellen und den Einsatz für die Allgemeinheit würdigen", sagt Willy Schellen, Vorsitzender der Bürgerstiftung. Damit sind die Kriterien entsprechend hochgesteckt. In den Stiftungsstatuten heißt es dann auch: "Wer diesen Preis bekommt, muss sich durch außergewöhnliches Engagement für das Gemeinwohl über Jahre hinweg verdient gemacht haben. Von Ruth Wiedner-Runo

" Wer auf die Preisträger Christel Hermülheim (2009), Karin Scheffler (2011), Johannes Deuss (2013) und Heinz Schriedels (2015) folgen wird, das Bronze-Relief und den mit 1000 Euro dotierten Preis erhält, ist noch völlig offen. "Die Bewerbungsfrist läuft erst am kommenden Montag aus", erklärt Willy Schellen im Gespräch mit unserer Redaktion. Ihm ist es wichtig, nochmals auf die hohe Auszeichnung und die Vorschlagsmöglichkeiten hinzuweisen.

Bürger, Vereine und Organisationen können ihre Bewerbungen bei Hermann Buchkremer einreichen. Der Vorsitzende des Stiftungsrates nimmt die schriftlichen Vorschläge bis einschließlich 31. Juli entgegen. Seine Anschrift lautet: Bendgasse 3 in 41352 Korschenbroich. "Wir freuen uns über jeden Beitrag", betont auch Buchkremer. Ihm liegen bereits einige Einsendungen vor. Zum Inhalt darf und kann Buchkremer nichts sagen, schließlich wird von ihm lediglich die Post gesammelt.

Die Vorschläge, die bei ihm eingehen, leitet er kommentarlos an eine unabhängige Jury weiter. Dazu gehören Daniel Pelzer, Uwe Amelungk, Barbara Romann, Thomas Verhoeven, Hans-Ulrich Klose, Martin Kresse, Heiner Otten und Josef Schnock. Unter Vorsitz von Bürgermeister Marc Venten entscheiden die Juroren, alle Mitglieder der Stiftung, über die Vergabe des Bürgerpreises. Das Ergebnis wird Anfang September erwartet, die eigentliche Preisverleihung erfolgt am 16.

Dezember. "Dann gastiert die Deutsche Kammer-Akademie aus Neuss im Gymnasium Korschenbroich", sagt Schellen, der sich über diesen festlichen Rahmen freut.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Stiftung nimmt Vorschläge für Bürgerpreis entgegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.