| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Tausende feiern mit beim Bolten-Jubiläum

Bolten feiert 750. Geburtstag
Bolten feiert 750. Geburtstag FOTO: Christian Kandzorra
Korschenbroich. Die älteste Altbier-Brauerei der Welt wird 750 Jahre alt. Dazu gab's am Wochenende ein großes Fest - und tausende Besucher kamen. Von Christian Kandzorra

Mächtig was los war am Wochenende inNeersbroich: Mehrere tausend Besucher kamen zur Bolten-Brauerei, um den 750. Geburtstag des Bierproduzenten zu feiern. "Wir sind damit die älteste Altbier-Brauerei der Welt", sagt Geschäftsführer Michael Hollmann stolz. Bereits vor einem Jahr hatten er und seine 40 Mitarbeiter mit den Planungen für die "große Sause" begonnen. Die Arbeit hat sich ausgezahlt - die Veranstaltung war ein Erfolg. Auch wenn sich Regenschauer und strahlender Sonnenschein abwechselten, zog das seltene Jubiläum Altbier-Fans aus der ganzen Region in den kleinen Stadtteil.

Den Besuchern wurde dabei einiges geboten. "Wir haben uns bewusst dazu entschieden, das Jubiläum mit einem historischen Handwerker-Markt zu kombinieren", erzählt der Brauerei-Chef. So konnten sich Männer im Innenhof der Brauerei von einem echten Barbier rasieren lassen, Musik von der Drehorgel hören, Spanferkel essen und einen von deutschlandweit nur noch zwei Stockmachern kennenlernen. "Stockmacher waren in den 1920er und 30er Jahren populär", sagt Michael Geyer, der das Handwerk zur Herstellung von Gehstöcken perfekt beherrscht. Die teils dekorativ verzierten Holzstöcke stellt er komplett in Handarbeit her. "Das weckt natürlich die Neugierde bei vielen Besuchern."

Eine Farbenpracht über der Bolten-Brauerei in Neersbroich: Der erste Jubiläums-Festtag klang in der Nacht zum Sonntag mit einem farbenprächtigen Höhenfeuerwerk aus. FOTO: Detlef Ilgner

Anders als auf vielen anderen historischen Märkten waren in Neersbroich am Wochenende auch Handwerker vertreten, die sehr seltene Techniken beherrschen und ihrem Publikum spannende Einblicke in ihren Arbeitsalltag gewähren konnten.

Doch auch Fans von historischen und neueren Traktoren und ähnlichen Landmaschinen kamen beim Bolten-Jubiläum nicht zu kurz: Auf einer Wiese trafen sich dutzende Traktor-Fahrer und präsentierten ihre Maschinen. Weitere Höhepunkte waren sicherlich der "Borussia-Talk" am Sonntagmittag, an dem neben Sportdirektor Max Eberl auch die beiden Spieler Patrick Herrmann und Jannik Vestergaard teilnahmen, sowie das rund 20-minütige Jubiläums-Feuerwerk am späten Samstagabend. Für Stimmung sorgten gleich mehrere Bands - darunter "Morgentau" und die "Milchkännchen", "Beets'n Berries" und das Duo "Rocket it! Girl!".

Dichtes Gedränge herrschte an beiden Festtagen auf dem Bolten-Areal. FOTO: Ilgner Detlef

Was bei all dem Trubel nicht fehlen durfte, war natürlich das Bolten-Alt beziehungsweise Ur-Alt. Das wurde den Gästen standesgemäß in echten Altbier-Krügen kredenzt. Was viele nicht wissen: Der Name Bolten steht nicht nur für dunkles Bier. "Wir produzieren auch Pils- und Weizensorten", betont Michael Hollmann. Altbier laufe jedoch am besten. Und das seit 500 Jahren.

So alt ist nämlich das deutsche Reinheitsgebot, das vorschreibt, dass nur vier Zutaten zum Bierbrauen verwendet werden dürfen. Das soll garantieren, dass sich der Konsum nicht negativ auf den Gesundheitszustand der Biertrinker auswirkt. "Seit 500 Jahren besteht unser Altbier also in etwa in der Form, wie wir es heute kennen. Vorher wurde in Neersbroich eine Art Krautbier hergestellt", erzählt Hollmann.

Er war bestens gelaunt: Bolten-Chef Michael Hollmann. FOTO: Kandzorra

Seit einigen Jahren liegt Alt wieder im Trend. "Es wird beliebter", sagt Hollmann. Ein Indiz dafür: Bei Unges Pengste 2016 wurde zum ersten Mal seit langer Zeit wieder hauptsächlich Bolten-Alt ausgeschenkt. Wie das genau produziert wird, wurde den Festbesuchern bei Führungen erklärt, in denen es unter anderem um das große Herzstück einer jeden Brauerei - dem Sudhaus - ging. Pro Jahr werden bei Bolten nach eigenen Angaben weit über 50.000 Hektoliter Bier produziert.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Tausende feiern mit beim Bolten-Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.