| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Verein startet mit neuen Ideen in 2016

Korschenbroich: Verein startet mit neuen Ideen in 2016
Sie plant, organisiert und hängt als Vorsitzende mit Herzblut an "Sport ältere Generation": Inge Schulz. Die 76-Jährige möchte auch den Vorstand des 705 Mitglieder starken Korschenbroicher Vereins bis 2017 verjüngen. FOTO: Kandzorra
Korschenbroich. "Sport ältere Generation" erreicht mehr als 700 Menschen im fortgeschrittenen Alter. Vereinschefin Inge Schulz möchte weiter mit der Zeit gehen - und den Verein durch die Bank verjüngen. Bald soll es auch eine Skilauf-Gruppe geben. Von Christian Kandzorra

Rund ein Drittel aller Korschenbroicher treiben in ihrer Freizeit Sport - darunter auch viele ältere Menschen. Der Verein "Sport ältere Generation" hat sich zur Aufgabe gemacht, Bürger im fortgeschrittenen Alter aus der Einsamkeit zu locken und ihnen eine Möglichkeit zu bieten, ihre Freizeit aktiv zu gestalten. Mit aktuell 705 Mitgliedern zählt der Verein zu den größten im Stadtgebiet - und zu denen, die im neuen Jahr viel vorhaben. "Wir wollen unser Angebot erweitern", sagt Inge Schulz. Die 76-Jährige steht seit vier Jahren als Vorsitzende an der Spitze des Vereins und kümmert sich um einen großen Teil der Organisation.

Inge Schulz behält den Durchblick und weiß um die Probleme, mit denen sich der Verein auseinandersetzen muss. "Wir möchten nicht nur unser Angebot zum Beispiel um einen Ski-Kursus erweitern, sondern auch jünger werden. Der Nachwuchs im Verein ist ein großes Thema", sagt Schulz, die das Durchschnittsalter auf 70 Jahre schätzt. Manche Mitglieder sind um die 50, das älteste Mitglied ist 95 Jahre alt. "Mein Ziel ist es darüber hinaus, den Vereinsvorstand bis 2017 zu verjüngen. Dann soll kein Vorstandsmitglied älter sein als 70 Jahre", erklärt Inge Schulz, die damit auch persönlich ankündigt, ab 2017 kürzer treten zu wollen. Bereits bei der Jahreshauptversammlung im März möchte Schulz einige potenzielle neue Vorstandsmitglieder vorstellen, die sich ehrenamtlich in dem gemeinnützigen Traditions-Verein engagieren wollen.

Insgesamt bietet "Sport ältere Generation" 17 unterschiedliche Aktivitäten regelmäßig an. "Unsere Gymnastikgruppe ist mit mehr als 400 Mitgliedern die größte Gruppe. Es gibt aber auch eine Herzsportgruppe, Yoga und Gedächtnistraining, eine Wander-, eine Tanz- und eine Radfahrgruppe", zählt Inge Schulz auf. Sie lobt die Arbeit der rund 50 Ehrenamtler, die im Verein für den normalen Betrieb sorgen. Alt-Bürgermeister Heinz Josef Dick habe einmal gesagt, dass man "Sport ältere Generation" unbedingt erfinden müsste, wenn es den Verein nicht schon geben würde. "Das ehrt uns. Und wir freuen uns, einen Beitrag dazu leisten zu können, dass Menschen auch im Alter beweglich bleiben. Schließlich sagt man doch: Wer rastet, der rostet."

Doch auch 2016 will sich der Verein nicht nur auf die sportlichen Angebote konzentrieren. Vielmehr sieht sich "Sport ältere Generation" als eine Institution, mit deren Hilfe Menschen ab 50 auch Kontakte neu knüpfen und pflegen können - zum Beispiel bei Ausflügen. "Die stehen auch dieses Jahr wieder auf dem Plan. Genauso wie das Theaterprogramm. Außerdem möchte ich 2016 wieder einige Referenten einladen, die über die Dinge informieren, die für ältere Menschen wichtig sind. Los geht's am 13. Januar mit einem Präventions-Vortrag eines Polizei-Hauptkommissars aus Mönchengladbach, der unter anderem vor dem sogenannten Enkeltrick warnt", kündigt Inge Schulz an.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Verein startet mit neuen Ideen in 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.