| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Vereine sollen ihre Satzungen aktualisieren

Korschenbroich. Wo kein Kläger, da kein Richter. Doch was ist, wenn doch jemand klagt? Die Vereine im Korschenbroicher Stadtgebiet sollten aufpassen und ihre vielfach nicht mehr zeitgemäßen Regelwerke auf den aktuellen Stand bringen. Die Juristin Karin Schulze-Kersting ist Expertin für Vereinssatzungen und referierte jetzt für den Landessportbund (LSB) bei der Mitgliederversammlung des Korschenbroicher Stadt-Sportverbandes, der stadtweit 10.000 Sportler in insgesamt 31 Vereinen vertritt - und jetzt selbst noch das ein oder andere Schlupfloch in seiner Satzung entdecken konnte.

Diese Lücken sollen jetzt gestopft werden, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Denn: In den vergangenen Monaten verzeichnet der Landes-Sportbund immer mehr Fälle von Mitglieder-Einsprüchen und Streitigkeiten in Vereinen, die durch unklare Formulierungen in den Satzungen ausgelöst werden.

"Es sind häufig kleine Regelungen, die Vereinen viel Ärger ersparen können", betonte Karin Schulze-Kersting in ihrem Vortrag.

Ein Beispiel: der Unterschied zwischen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern. Wie die Juristin erklärte, sei in vielen Satzungen nicht klar geregelt, dass passive Mitglieder, die meist weniger Geld für ihre Mitgliedschaft zahlen als aktive, nicht alle Angebote des Vereins in vollem Umfang nutzen dürfen. Es habe bei diesem Thema schon Fälle gegeben, die vor Gericht gelandet sind. "Ein anderes Beispiel: die Antragsfristen. Die 14-Tage-Regel gilt nicht nur für Einladungen, sondern auch für Anträge", erläuterte Karin Schulze-Kersting.

Ein weiterer Streitpunkt, der immer wieder auf ihrem Schreibtisch landet: der Ausschluss eines Mitgliedes, das auch nach der zweiten Mahnung keinen Beitrag bezahlen will. "Vereine sind dazu verpflichtet, ein Mitglied, das ausgeschlossen werden soll, vorher zu einer Anhörung einzuladen", betonte die Expertin. Der Landessportbund will die Sportler mit den teils komplizierten Satzungen aber nicht im Regen stehen lassen: Auf seiner Homepage informiert er über die wichtigsten Punkte.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Vereine sollen ihre Satzungen aktualisieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.